The Whisky Blog

Suchergebnis für Dezember 3
Zurücksetzen

Speyside Distillery mit neuem Eigentümer?

Aktuell erreichen und erste Meldungen, dass die Speyside Brennerei (Speyside 12J und 15J, Drumguish) verkauft wurde. Die ehemals unabhängige Brennerei hatte sich im vergangenen Jahrzehnt beständig einen größeren Kundenkreis erarbeitet.

Käufer soll Harvey's of Edinburgh International Limited sein, die die Blended Whiskys Blackburn und King Henry VIII produzieren.

Schmatzen/Sabbern
Nun was gibts dazu noch zu schreiben,ausser das Mambo voellig recht hat!!!
Ich sehe das Schluerfen wie "Kauschmatzen" bei der verkostung ebenfalls als Pure Effekthascherei um der marke den noetigen pusch zu geben!! Gell,Herr Luning!! Hab diesen "Sound" nie bei Jackson/Murray
oder sonst wem erlebt!!
@gekko001
So ganz haben wir das noch nicht zu Ende diskutiert.

Zitat:"Nein, damit meine ich nicht die BILD und nein, damit will ich auch nicht sagen dass ich alles glaube was in den großen Zeitungen steht nur weils ne große Zeitung ist.
Aber bei Blogs ist das Risiko der Fehlinformation deutlich höher, wenn ein Einzelner allein sozusagen aus dem Nähkästchen über Gott und die Welt plaudert."

Das Hauptproblem bei unserer (großen) Presse ist eben, dass zu viele bei den Texten (recherchierend) mitreden. Damit ergibt sich eine gewisse Betriebsblindheit und Mainstreamlastigkeit, die ich bei den üblichen verdächtigen Blättern (Spiegel & Co.) gerne mit den 'rot-grünen Journalisten' beschreibe.

Statt den x-ten Artikel über böse Unternehmer und die drohende Klimakatastrophe im Mainstream zu lesen, sollte man sich öfter ein paar 'nicht recherchierte' Blogs reintun und selbst das Denken und Vergleichen anfangen. Da mag Einiges (auch bei mir) tieferen Untersuchungen nicht stand halten. Es ergeben sich aber neue Blickwinkel auf die ansonsten recht gleichgespülte Presse.
Weitere Kommentare laden