50 Jahre alter Yamazaki für über 343.000 US-Dollar versteigert

Neuer Weltrekordpreis für einen japanischen Whisky

Bei einer Versteigerung des renommierten Auktionshauses Bonhams wurde am 17. August in Hong Kong eine Flasche Yamazaki 50 Jahre für 343.318 US-Dollar versteigert, rund 300.747 Euro also. Damit hat der glückliche Bieter den Weltrekordpreis gebrochen, der im Januar beim Verkauf eines anderen Yamazaki 50 aufgestellt wurde: Er kam für „nur“ 312.105 unter den Hammer – natürlich nur sprichwörtlich.

Der schnelle Wertanstieg für alte, rare Abfüllungen hält ungebrochen an: Eine andere Meldung vom 17. August verkündet die Versteigerung eines 70 Jahre alten Glenlivet von Gordon & MacPhail in Glasgow für umgerechnet 85.500 US-Dollar. Man hatte mit einem Preis irgendwo zwischen 38.200 – 51.000 US-Dollar gerechnet. Als wir vor einem Jahr hier über diese Abfüllung berichteten, war von einem Wert von 30.000 Pfund (38.290 US-Dollar) die Rede.

Whiskyinvestment kann sich also durchaus lohnen – wenn man es richtig macht und das nötige Kleingeld zur Hand hat. Für alle auf dem Investmentparkett Ungeübten und für den sofortigen Genuss tut es vielleicht auch ein 21 Jahre alter Glenlivet in Originalabfüllung oder ein Glenlivet 1966/2014 von Gordon & MacPhail...