8 Doors Distillery: Neue nördlichste Whiskybrennerei des schottischen Festlandes

Die Brennerei gibt ihren Namen bekannt und kündigt Clubprogramme an

 

8 Doors Distillery wird die neue Whiskybrennerei heißen, die in John O’Groats an der Nordküste Schottlands entsteht. Das 1-Million-Pfund-Projekt von Kerry und Derek Campbell hatte im März dieses Jahres die Baugenehmigung erhalten (wir berichteten) und soll 2021 eröffnen.

Bereits jetzt kann man sich das Recht an einem der erstbefüllten Fässer und an den Whisky-Erstausgaben der 8 Doors Distillery sichern. Dies ermöglicht die Brennerei über die Mitgliedschaft in zwei Brennerei-Clubs, dem 874 Founders Club und dem 874 Club.

Benannt sind die beiden Clubs der 8 Doors Distillery nach den 874 Meilen, die zwischen dem nördlichsten Ende der britischen Insel (John O’Groats) und dem südlichsten (Land’s End) liegen. Der Name der Brennerei selbst nimmt Bezug auf die Geschichte des Jan de Groot, der Ende des 15. Jahrhunderts die Fährrechte zu den Orkney-Inseln innehatte. Er erbaute hier oben im späteren John O’Groats ein Haus, das er mit acht Türen und einem achteckigen Tisch versah, damit er und seine sieben Söhne symbolisch gleichgestellt waren.

Die Clubangebote der 8 Doors Distillery

874 Founders Club: Die Mitgliedschaft ist begrenzt auf 250 Clubmitglieder. Von 1.600 Pfund aufwärts geht der Preis, für den sich die Mitglieder Fässer in der Größe von 50 bis 250 Litern sichern können.

874 Club: 1.250 Mitglieder können sich auf je drei Flaschen des Highland Single Malt Whisky der 8 Doors Distillery freuen. Der Whisky der Mikro-Brennerei mit einer geplanten Jahresproduktion von bis zu 60.000 Litern wird in drei unterschiedlichen Stilen angelegt werden und in speziell in Spanien angefertigten Fässern lagern.

Wer sich für die Clubmitgliedschaften interessiert, findet weitere Infos dazu hier auf der Homepage der Brennerei.

Bilder: 8 Doors Distillery