Abhainn Dearg bringt den ersten 10-jährigen Single Malt heraus

Die Destillerie auf der Isle of Lewis veröffentlicht mit einem 10-Jährigen ihre bisher älteste Abfüllung

Wie Scotchwhisky.com berichtete, hat die einzige und erste legale Destillerie auf der Isle of Lewis seit fast zwei Jahrhunderten einen großen Meilenstein erreicht. Die 2008 eröffnete Brennerei Abhainn Dearg stellte nämlich ihren ersten 10-jährigen Single Malt Whisky vor. Dieser reifte vollständig in ex-Bourbon-Fässern, die aus der amerikanischen Destillerie Buffalo Trace in Kentucky stammen. Der mit einem Alkoholgehalt von 46% vol. abgefüllte Whisky soll ein süßes Aroma und einen honigsüßen Geschmack besitzen.

Im Laufe der nächsten zwei Jahre sollen nur 10.000 Flaschen freigegeben werden, da Abhainn Dearg seine Bestände so steuert, damit in Zukunft auch ältere Abfüllungen auf dem Markt kommen können. Gründer und Chefdestillateur Marko Tayburn sagte: "Das Problem als kleiner Produzent ist, wenn man einen 15-jährigen oder gar einen 20-jährigen Whisky herstellen will, jedoch zu viel von dem 10-Jährigen verkauft, dann kommt man mit seinen Beständen sehr schnell an die Grenzen. Es ist ein ständiger Balanceakt, um es richtig zu machen."

Des Weiteren hat die Brennerei einen Single Cask Whisky in limitierter Auflage veröffentlicht: den Abhainn Dearg 10 Year Old Special Release. Abgefüllt aus dem ersten 10-jährigen Fass, wurden lediglich 100 Flaschen von dieser limitierten Auflage produziert. Ebenfalls mit 46% vol. abgefüllt und in einer edlen Holzbox mit Zertifikat versehen, kostet diese Rarität vor Ort £475.

 

Bilder: Abhainn Dearg Distillery