Bardstown Bourbon Company baut eigene Abfüllanlage

Das Unternehmen schafft damit im Bourbon County 25 neue Arbeitsplätze

 

Im Herzen vom Bourbon County in Kentucky produziert die Bardstown Bourbon Company jährlich rund 26,5 Millionen Liter Alkohol, genug für 30 Fässer jeden Tag. Seit 2018 führt man mit dem Bardstown Bourbon auch eine eigene Marke, der Großteil der Produktion erfolgt aber im Auftrag für 27 Kunden nach 40 verschiedene Getreide-Rezepturen.

In einer Pressemitteilung hat die Bardstown Bourbon Company jetzt bekannt gegeben, dass der Spatenstich für ein großes Erweiterungsprojekt erfolgt ist: Auf 4.366 m² Fläche wird eine Abfüllanlage entstehen.

"Die Abfüllanlage ist der nächste natürliche Schritt in unserer Entwicklung", sagte Mark Erwin, CEO der Bardstown Bourbon Company. „Derzeit werden sowohl unsere Marken als auch die unserer Destillationspartner von einem externen Dritten abgefüllt. Wir freuen uns, den Kreis zu schließen und in unseren eigenen Räumlichkeiten einen echten „Vom Getreide bis-ins-Glas“-Prozess zu ermöglichen."

25 neue Arbeitsplätze sollen entstehen, um jedes Jahr hunderttausende Kisten an Spirituosen abfüllen zu können, darunter Marken wie Jefferson’s, High West, Belle Meade, Hirsch, Calumet, James E. Pepper, oder Cyrus Noble.

Den Bau entwickelt haben Joseph & Joseph Architects aus Louisville, Kentucky, die Arbeiten werden von Buzick Construction aus Bardstown, Kentucky, ausgeführt. Im kommenden Jahr 2021 will man mit der Konstruktion der neuen Abfüllanlage fertig sein.

Bild: Bardstown Bourbon Company