Besucherzentrum von Jameson neu eröffnet

Mit eine 11-Millionen-Euro-Investition eine Jameson Whiskey Erlebniswelt geschaffen

Seit 1997 präsentiert sich Jameson im historischen Zuhause des irischen Whiskeys in der Bow Street in Smithfield. Jetzt wurde es nach umfassender Renovierung und der Investition von beachtlichen 11 Millionen Euro neu eröffnet. Eingeladen wird in eine besondere Whiskyerlebniswelt, die traditionelles Ambiente mit moderner Präsentationstechnik verbindet und Jameson Whiskey mit allen Sinnen erfahrbar machen möchte. Hergestellt wird der Whiskey hier allerdings nicht, denn 1971 wurde die Produktion des Jameson Whiskey in die Midleton Brennerei verlagert.

Hochgesteckte Ziele für den irischen Whiskeytourismus

An der Eröffnung der neuen „Jameson Distillery Bow St.“ nahmen neben den Repräsentanten der Brennerei und ihres Besitzers Irish Distillers (zu Pernod Ricard gehörend) auch offizielle kommunale und wirtschaftspolitische Vertreter teil. Die irische Whiskeyindustrie ist ein wichtiger Faktor wenn es um Tourismus geht. Mehr als 600.000 Besucher verzeichnen die Whiskeybrennereien Irlands jedes Jahr. Paschal Donohoe, irischer Minister für Public Expenditure and Reform, sagte während seiner Rede bei den Eröffnungsfeierlichkeiten, dass diese Zahl bis 2025 auf 1.9 Millionen gesteigert werden solle. Das neue Jameson Besucherzentrum spiele eine wichtige Rolle auf dem Weg zu diesem Ziel.

Moderne Erlebniswelt erzählt Geschichte des Jameson Whiskeys

Jean-Christophe Couture, CEO der Irish Distillers, unterstrich in seiner Rede die Bedeutung dieser traditionellen Stätte in Smithfield für Jameson und sein Unternehmen. Hier war die Heimat des Brands Jameson seit 1780, damals noch unter dem Namen Bow Street Distillery. Die Whiskeyproduktion erfolgt seit 1971 zwar in der Middleton Brennerei, doch bereits 1997 eröffnete in den historischen Gebäuden das Besucherzentrum Old Jameson Distillery. Vier Millionen Whiskeyliebhaber wurden hier seither empfangen. Durch die erfolgte Modernisierung sollen die Besucher künftig noch umfassender und vielseitiger in die Geschichte des Brands und in die Herstellung des Whiskeys hineingenommen werden und ihre Begeisterung für die Aromatik und den Genuss des Jameson Whiskeys geweckt werden. Alle Sinne werden angesprochen bei der Erlebnisreise durch die Jameson Distillery Bow Street, bei der modernste Präsentationstechnik und historisches Flair das Storytelling in den Mittelpunkt rücken.

Verschiedene Angebote an Besuchertouren

Drei unterschiedliche geführte Touren werden den Besuchern angeboten. Bei „The Bow St. Experience“ als klassische Besichtigungstour liegt der Fokus auf geschichtlichen und aktuellen Hintergründen des Labels Jameson. Die beiden Angebote „The Whiskey Makers“ und „The Whiskey Shakers“ beschäftigen sich mehr mit dem Whiskey selbst und mit Cocktails. Ergänzt wird das umfangreiche Tastingprogramm dabei um die Möglichkeit, ein selbst abgefülltes Whiskey Sample sein Eigen zu nennen.

Bild: Irish Distillers