Bowmore Masters‘ Selection 21 Jahre angekündigt

Der „Goldene Schnitt“ liegt dem Whisky zugrunde, der in Zusammenarbeit von Bowmore und Aston Martin erscheint

 

Mit dem Bowmore Masters‘ Selection 21 Jahre präsentiert Bowmore einen weiteren Whisky, der in Kooperation der Islay Brennerei und Aston Martin entstand. Er wird noch im November in Deutschland erscheinen und dann auch im Onlineshop von Whisky.de erhältlich sein.

Ende 2019 hatten die beiden Unternehmen ihre Kooperation bekanntgegeben. Erstes gemeinsames Projekt war ein Black Bowmore DB5 1964 (wir berichteten im August 2020), dem rund ein Jahr später drei Single Malts für den Global Travel Retail folgten. Nun kommt mit dem Bowmore Masters‘ Selection 21 Jahre ein limitierter Single Malt heraus, bei dessen Kreation sich Bowmore Master Whisky Blender Ron Welsh und Aston Martin Executive Vice President und Chief Creative Officer Marek Reichman dem „Goldenen Schnitt“ widmeten.

Der Goldene Schnitt

Beim Goldenen Schnitt handelt es sich um ein Proportionsverhältnis, das in der Natur vielfach zu finden ist und das auch Maler, Fotografen, Architekten und andere Künstler und Designer gerne nutzen. Was in Proportionen des Goldenen Schnittes dargestellt wird, nehmen wir als harmonisch und ausgewogen wahr. Wenn man eine Linie in diesem Verhältnis in einen längeren und einen kürzeren Teil unterteilt, so entspricht das Verhältnis der Gesamtlinie zu ihrem größeren Teil genau dem des größeren Teils zum kleineren. Es handelt sich um das Verhältnis von 1:1,618. Oder als Formel ausgedrückt: (a + b) / a = a / b. (Ende der Mathematikstunde :-) )

Reichman erklärt: „Jedes Designdetail eines Aston Martin wird durch seine Proportionen definiert. Unser Ziel ist dabei stets das Optimum – der Goldene Schnitt. Es ist diese Kraft, die uns bei der Erschaffung absoluter Schönheit leitet, und um das zu erreichen, müssen wir unser Können, unsere Leidenschaft und unsere Erfahrung vereinen. Das Zusammentreffen mit Ron eröffnet neue Perspektiven, es ist sehr inspirierend und bereichernd. Dieser wunderbar ausgewogene Whisky ist ein perfekter Ausdruck unserer harmonischen Zusammenarbeit.“

Ein Bowmore im Verhältnis des Goldenen Schnittes

Diese optisch als schön empfundenen Proportionen hat Bowmore Master Whisky Blender Ron Welsh nun beim Batchen des Bowmore Masters‘ Selection 21 Jahre genutzt, berichtet die aktuelle Pressemitteilung von Beam Suntory : Zu 61,8% ist 21 Jahre alter Bowmore enthalten, der in First-Fill Pedro-Ximenez- und Oloroso-Sherryfässern reifte. 38,2% bestehen aus älteren Anteilen, unter anderem einem über 35 Jahre alter Bowmore.

Welsh meint: „Inspiriert von Marek und seinem Team, haben wir für diesen Whisky zum ersten Mal das Prinzip des Goldenen Schnitts angewendet, um die Aromen jedes Elements bestmöglich einzubringen und die optimalen Fässer auszuwählen, damit der Charakter des Whiskys nach unseren Vorstellungen geformt werden kann. Was zunächst völlig gegensätzlich erscheint, ist in der Tat ausgewogen und perfekt in seinen Proportionen. Die Zusammenarbeit mit Marek hat mir für die Whiskyherstellung neue Perspektiven eröffnet. Dieser Whisky feiert die Verbindung unseres Wissens und unserer Erfahrung, unserer gemeinsamen Leidenschaften, Werte und Ideen.“

Der Whisky wurde mit 51,8% vol abgefüllt. Preisangaben finden sich in der Pressemitteilung nicht.

Die offiziellen Tastingnotes

FARBE: Mahagony

AROMA: Süß und nussig mit Noten von Manuka-Honig und Ahornsirup, kombiniert mit Pralinen und gegrillten Haselnüssen, verbunden mit reichen Aromen von frisch gegerbtem Leder, Zigarrentabak, Süßholzwurzel, getrocknetem Thymian und Heideblüten.

GESCHMACK: Edel-eleganter Sherry verschmilzt mit rohem Islay-Torf, während dunkle Bitterschokolade, schwarzer Pfeffer und Karamellsoße sich mit Vanille und Kaffeebohnen verbinden; Morello-Kirschen und ein Hauch von Papaya sorgen für ein fruchtiges Flair.

NACHKLANG: Warm, süß und würzig, mit Noten von Eichenwürze, Kastaniencreme und Kokosnuss.

 

Bilder: Beam Suntory