Bulleit Bourbon Tattoo Limited Edition

Tattoo-Kunst auf der Whiskeyflasche demnächst auch für den deutschen Markt

In die Welt der Tätowierkunst hat sich Diageo mit seiner Whiskey Marke Bulleit begeben und das Community Ink Projekt ins Leben gerufen. Gemeinsam setzen internationale Tattoo-Künstler dabei Kunstprojekte um und haben so beispielsweise im September 2018 in London ein Leder-Billboard enthüllt, das am 10. Oktober auch in Berlin präsentiert wurde. Zu den fünf Künstlern, die das Billboard gemeinsam gestalteten, gehört auch der Berliner Tattoo-Artist Valentin Hirsch. Es ist nicht das erste Kunstwerk dieser Art, das im Rahmen des Community Ink Projekts entstand: Bereits 2017 präsentierten 24 Künstler in San Francisco die erste derartige gekachelte Kunstinstallation, das den Bulleit Frontier Whiskey Schriftzug umsetzte.

Vier Editionen der Bulleit Bourbon Tattoo Edition in Amerika erschienen

Im Rahmen dieses Projekts wurden auch besondere Bulleit Bourbon Flaschen kreiert. Bereits im Juli war in internationalen Pressemitteilungen zu lesen, dass die Künstler Shawn Barber aus Los Angeles, Jess Mascetti aus New York, Thomas Hooperaus Austin, Texas, und Jason Kundell aus Portland die vier Editionen der Bulleit Bourbon Tattoo Edition gestaltet haben. Sie erschienen ab August zunächst im jeweilen Heimatstaat der Künstler, eine weitere Verbreitung wurde angekündigt, ausgewählte Flaschen auch für internationale Märkte.

Nun wurde aktuell auch für den deutschen Markt das Erscheinen einer Bulleit Bourbon Tattoo Limited Edition angekündigt. Sie soll im November erscheinen, der genaue Termin lässt sich noch nicht absehen. In der deutschen Pressemitteilung wird die Edition der New Yorker Tattoo-Künstlerin Jess Mascetti von East Side Ink in den Mittelpunkt gerückt und vorgestellt, so dass zu vermuten ist, dass diese Edition für unseren Markt bestimmt ist.

Ein künstlerisches Design, das den unverwechselbaren Charakter New Yorks widerspiegelt

In dieser Pressemitteilung findet sich ein Zitat, in dem die New Yorker Künstlerin ihr Design erläutert: „Ich wollte all das zeigen, was ich an meiner Stadt in all ihrer spektakulären Schönheit und ihrem unverwechselbaren Charakter liebe. Wo die größten Monumente der Kunst und Architektur ihre Räume mit den Bewohnern und Kreaturen der Stadt teilen. Wo sich Löwenzahn durch Beton kämpft und Tauben auf Statuen und Bauwerken nisten. Mutter Natur weigert sich, uns zu verlassen, egal, wie oft wir sie überfallen.“

Die limitierte Ausgabe ist mit scanbarem QR-Code und Hashtags versehen, die Kunstinteressierte via Smartphone in eine interaktive Augment-Reality-Welt entführen. In der Flasche befindet sich der klassische Bulleit Kentucky Straight Bourbon. Ob viele der Tattoo-Flaschen allerdings geöffnet werden und ihren Inhalt preisgeben dürfen, sei einmal dahingestellt….

Bilder: Diageo