Deanston als dritte Brennerei auf der Investitionsliste von Distell?

Nach Tobermory und Bunnahabhain wird vielleicht auch Deanston modernisiert

Der Name Deanston ist derzeit im Gespräch. Genau einen Monat ist es her, da haben wir hier über die geplanten Renovierungsarbeiten bei der Bunnahabhain Brennerei berichtet. 11 Millionen Pfund wird das Unternehmen Distell im Laufe der kommenden drei Jahre in die Modernisierung und Verschönerung seiner Islay Brennerei investieren. Nun hat Richard Rushton, der Managing Director der in Südafrika ansässigen Distell-Gruppe Überlegungen zu weiteren Investitionsvorhaben verlauten lassen. In einem Interview mit dem Magazin The Spirits Business bestätigte er, dass man vielleicht auch der in Perthshire beheimateten Deanston Brennerei ein Upgrade angedeihen lassen werde. Überlegungen zu Umfang und Kosten der möglichen Modernisierung- oder Ausbauarbeiten wurden nicht bekannt gegeben.

Deanston gehörte zum Paket Burns Stewart Distillers

Deanston wäre dann bereits die dritte Brennerei, die von Distell eine Finanzspritze erhielte und modernisiert würde. Bevor die Pläne für das Herausputzen der Bunnahabhain Destillerie bekannt wurden, haben auf der Insel Mull nämlich bereits ähnliche Arbeiten begonnen: Im Januar wurde eine im März beginnende Produktionspause bei der Tobermory Brennerei angekündigt, die bis zu zwei Jahren dauern kann. Bunnahabhain, Tobermory und Deanston waren Teil des 160-Millionen-Pfund-Paketes gewesen, das sich Distell 2013 mit der Übernahme von Burns Stewart Distillers in die Unternehmensgruppe geholt hatte.

Erst eine kurze Brennereigeschichte

Die Brennerei Deanston blickt noch nicht auf eine lange Geschichte zurück. Erst 1965 erbaut, musste sie ab 1982 unter den Invergordon Distillers eine fast 10jährige Pause einlegen, bevor sie von Burn Stewart Distillers übernommen und wiedereröffnet wurde. Die Deanston Single Malts gehören nicht zu den höchst begehrten Marken der Szene, doch in letzter Zeit konnten sie eine kleine, treue Fangemeinde um sich versammeln.

Neben der Standardrange, dem Deanston 12 Jahre dem Deanston 18 Jahre und einem Deanston Virgin Oak sind hin und wieder auch limitierte Abfüllungen erhältlich. Auch unabhängige Abfüller haben Deanston Whisky hin und wieder im Programm. Ganz neu ist beispielsweise ein 10jähriger Deanston Single Cask von Signatory, gereift im First Fill Oloroso Sherry Fass.