Diageo überarbeitet Mortlach Range

Demnächst kommen Mortlach 12, 16 und 20 Jahre auf dem Markt

Diageo vollführt einen Richtungswechsel in Sachen Mortlach: Eine neue Core Range wurde angekündigt, die aus drei Single Malts im Alter von 12, 16 und 20 Jahren besteht. Ganz richtig: Alle neuen Mortlachs tragen eine Altersangabe. Und auch die 0,5 l Flaschen sind passé, wir haben es wieder mit 0,7 l Flaschen zu tun, deren Preisniveau wieder etwas gesenkt wird. 

Vor vier Jahren beschritt Diageo einen neuen Weg und stattete Mortlach erstmalig mit einer Standardrange aus: Mortlach Rare Old, Mortlach 18 Jahre und Mortlach 25 JahreMortlach Special Strength kam hinzu für den Travel Retail. Bis dahin hatte sich Mortlach Single Malt als Originalabfüllung rar gemacht auf dem Markt und war hauptsächlich durch die 16-jährige Flora & Fauna Abfüllung bekannt. Deren Stil war beliebt unter den Mortlach Fans und Diageo hoffte mit den neuen Produkten an diese Mortlach-Begeisterung anzuschließen. Doch der erhoffte Zuspruch blieb aus, wenigen positiven Stimmen standen viele enttäuschte entgegen: zu teuer, zwei der vier Abfüllungen ohne Altersangabe, kein Mortlach Stil…  Die Fans trauerten ihrem 16-jährigen nach und verlegten sich lieber auf Mortlach Abfüllungen unabhängiger Abfüller. Bei der neuen Range ist wieder ein 16-Jähriger dabei - sind wir mal gespannt, ob das Revival gelingt. Erste Tastingnotes und Bewertungen, die in diesen Tagen bei einigen UK-Seiten zu lesen sind, lassen gespannt hoffen.

Die drei Whiskys der neuen Mortlach Range
Bild: Diageo
  • Mortlach 12 Jahre – The Wee Witch
    Benannt ist der 12-jährige Mortlach nach der kleinsten der sechs Mortlach-Brennblasen, die während des Brennvorganges so ungewöhnlich miteinander kombiniert werden, dass am Ende rein rechnerisch eine 2,81-fache Destillation herauskommt. Kombiniert werden Sherry- und Bourbonfässer aus europäischer und amerikanischer Eiche. 43,4% vol.
  • Mortlach 16 Jahre – Distiller’s Dram
    Ausschließlich Ex-Sherryfässer aus europäischer Eiche kommen für den Flora & Fauna-Nachfolger zum Einsatz. 43,4% vol.
  • Mortlach 20 Jahre – Cowie’s Blue Seal
    Auch der 20-jährige wird ausschließlich aus Ex-Sherryfässern gebatcht. Die Familie Cowie hatte im 19. Jahrhundert einen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung des Mortlach Whiskys. Alexander Cowie entwickelte den komplizierten Destillationsprozess. Cowie’s Blue Seal ist nach dem ältesten bekannten Mortlach benannt, abgefüllt damals von Alexanders Vater George. 43,4% vol.

Und bevor alle wieder fragen: Nein, es steht noch nicht fest, wann die neuen Mortlachs in deutschen Shops auftauchen. Der offizielle Startschuss soll im Herbst in Taiwan erfolgen. Und wie auch bei der derzeitigen Range wird es künftig für den Travel Retail einen vierten Mortlach im Bunde geben, 14 Jahre alt.