Erstes Festival des Deutschen Whiskys auf der Burg Scharfenstein gefeiert

Der Verband Deutscher Whiskybrenner VDW und die Whiskywelt luden ein

Es war eine Location, wie sie stimmungsvoller kaum sein konnte: Das 1. Festival des Deutschen Whiskys fand vom 28. – 29. April 2022 auf der mittelalterlichen Burg Scharfenstein bei Leinefelde in Thüringen statt. Veranstaltet wurde es in Zusammenarbeit des Verbands Deutscher Whiskybrenner VDW, der in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert, und der Whiskyburg Scharfenstein. Eine Pressemitteilung des VDW gibt einen kleinen Rückblick.

Anziehungspunkt Whiskywelt

Die Eröffnung des Whiskyfestivals fand am Freitag durch VDW-Präsidentin Michaela Habbel und Burgherren Bernd Ehbrecht sowie den Ehrengästen Ministerpräsident Bodo Ramelow und Bürgermeister Marko Grosa statt. In ihren Reden betonten alle die Bedeutung der umfangreich sanierten Burg sowohl für die Region als auch für die deutsche Whiskyszene: Sie lockt als hoch aufragendes Wahrzeichen nicht nur Ausflügler und Wanderer an, sondern bietet mit Restaurant, Hotel und Kaffeerösterei auch gastronomische Angebote. Die in der Burg geschaffene Whiskywelt lädt ein zum Entdecken von viel Wissenswertem rund um die Whiskyherstellung, zu Tastings, Whisky-Kino und Shop.

Eine aromatische Bandbreite an deutschem Whisky

Zum ersten Festival des Deutschen Whiskys präsentierten 30 Whiskybrennerei aus ganz Deutschland ihre Produkte. Von Single Malt bis Weizenwhisky, von mild-fruchtig bis rauchig, von Sherrybomben bis würzigen Tropfen – deutscher Whisky ist variantenreich und konnte beim Festival nicht nur an den Ständen der Brenner und Brennerinnen verkostet werden, sondern auch bei speziellen Tastings und Battles.

Ergänzend zu den Whiskyständen konnten Besucher des Festivals sich auch an Zusatzangeboten erfreuen: Die Firma Wilhelm Eder fertigte im Burghof Fässer, Weyermann Spezialmalze informierte über das breite Angebot an gemälztem Getreide und Glasbläser Olaf Tappert stellte sein heißes Handwerk vor und fertigte Tastinggläser nach Kundenwunsch. Gitarren- und Pipeklänge und ein abendliches Konzert der Rockband TM6 umrahmten das Whiskyfestival musikalisch und Leckereien vom Grill und aus dem Zapfhahn sorgten für das leibliche Wohl.

Wer keine Gelegenheit hatte, am 1. Deutschen Whiskyfestival teilzunehmen, kann die Whiskyburg Scharfenstein auch unabhängig besuchen und den einen oder anderen Dram genießen. Infos dazu gibt es auf der Homepage der Whiskywelt Scharfenstein.

 

Bilder: Verband Deutscher Whiskybrenner