Ex-Johnnie Walker-Chef heuert bei BrewDog an

Die Craft-Brauerei BrewDog stellt David Gates als neuen Geschäftsführer für ihre Destillerie LoneWolf vor

Die unabhängige Craft-Brauerei BrewDog hat David Gates zum Geschäftsführer von BrewDog Distilling ernannt. Der ehemalige Chef von Diageo Futures und zuvor Johnnie Walker Global Brand Director bringt 27 Jahre Erfahrung in der Branche in das aufstrebende Team aus Aberdeenshire ein.

Die Ernennung von David kam zu einem Zeitpunkt, als der Spirituosenbereich von BrewDog, LoneWolf, seine Pläne bekannt gab, das Spirituosenangebot über Wodka und Gin hinaus auf Whisky und Rum auszudehnen. David Gates, der nach 27 Jahren bei Diageo Anfang 2018 als Geschäftsführer ausschied, wird maßgeblich dazu beitragen, mit der Entwicklung neuer Whisky- und Rumabfüllungen die Handwerkskunst bei der Herstellung von Spirituosen wieder in Schwung zu bringen. "Die Gelegenheit, die Spirituosenkategorie mit dem Big Player der Branche aufzurütteln, durfte ich mir nicht entgehen lassen. Was BrewDog für die Bierindustrie geleistet hat, ist mehr als beeindruckend. Es ist das gleiche kreative Flair und die gleiche Obsession für Qualität, die ich mir auch für das Spirituosen-Portfolio erhoffe", so David.

Malt, Grain, Rye und Bourbon

Die 2007 von James Watt und Martin Dickie in Ellon, nördlich von Aberdeen gegründete Craft-Brauerei BrewDog eröffnete neun Jahre später – am gleichen Standort – ihre Destillerie LoneWolf. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um eine gewöhnliche Brennerei. LoneWolf ist facettenreich und wird sich nicht auf wenige Spirits beschränken. Neben Malt Whisky wird es auch Grain Whiskys, Bourbon-style Whiskey, Wodka, Gin und Rum geben. Zudem ist LoneWolf eine der ersten schottischen Brennereien der Neuzeit, die einen Roggenwhisky destillieren.

Bild: BrewDog