Georgie Crawford wird Distillery Manager für Elixir Distillers auf Islay

Die ehemalige Managerin von Lagavulin hatte zuletzt den Wiederaufbau der Port Ellen Distillery geleitet

 

Georgie Crawford beendet ihre 14-jährige Tätigkeit für Diageo und steigt im Sommer bei Elixir Distillers ein. Sie wird als Managerin die neue Brennerei auf Islay leiten, die bei Port Ellen entsteht (wir berichteten). Deren Namen wird derzeit als „Farkin Distillery“ gehandelt, was aber offiziell noch immer nicht bestätigt wurde.

Georgie Crawford hatte ihre Karriere im Whiskygeschäft 2002 bei der Scotch Malt Whisky Society in Edinburgh begonnen und danach unter anderem bei Talisker, Glen Ord und Teaninich gearbeitet. Nachdem sie viele Jahre als Lagavulins Distillery Managerin tätig war, hatte sie Mitte 2018 den Posten als Projektleiterin für den Wiederaufbau von Diageos Port Ellen Distillery übernommen.

In Zukunft wird Georgie Crawford in der neuen Brennerei von Elixir Distillers für die Produktion von bis zu einer Million Litern Alkohol verantwortlich sein. Der soll zu einem überwiegenden Teil aus Malz produziert werden, das auf eigenen Malting Floors auf dem Brennereigelände gemälzt wird. Doch zunächst wird sie den Bau dieser neuen Islay-Brennerei im Süden der Insel überwachen – unweit ihrer derzeitigen Tätigkeitsstätte.

Elixir Distillers wurden von Sukhinder und Rajbir Singh gegründet, die auch das Unternehmen Whisky Exchange betreiben und auch beispielsweise hinter der Whiskymarke Port Askaig stehen.

Sukhinder Singh meinte: "Crawfords Liebe zur Insel und all ihren Brennereien ist unübertroffen, da sie auf Islay aufgewachsen ist und nur einen Steinwurf von unserer Brennerei entfernt zur Schule ging. Sie teilt nicht nur unsere Leidenschaft für Islay Whisky, sondern auch unsere Vision für die Zukunft, und ich weiß, dass sie sowohl außergewöhnliches Fachwissen als auch einen frischen Ansatz für eine neue Islay-Brennerei mitbringen wird.“

Bild mit freundlicher Genehmigung von Georgie Crawford