Glendronach, Benriach und Glenglassaugh verabschieden Distillery Manager Alan McConnochie in den Ruhestand

Der gebürtige Glasgower übergibt die Leitung der drei Brennereien an Laura Tolmie

 

50 Jahre lang war Alan McConnochie in der Whiskyindustrie tätig, jetzt verabschiedet ihn sein letzter Arbeitgeber Brown-Forman in den wohlverdienten Ruhestand.

Vielleicht war die Tatsache, dass Alan McConnochie in Glasgow im Schatten von White Horse Distillers geboren wurde, bereits eine Vorbestimmung für seine spätere Berufslaufbahn, meint Brown-Forman in der Pressemitteilung zu McConnochies Verabschiedung. In der Abfüllanlage von White Horse startete er 1973 seinen Berufsweg, der ihn über Stationen wie Plymouth Gin in Devon und Laphroaig auf Islay bis zu den Benriach Distillers führte.

Die Wiedereröffnung der Benriach Distillery mit Billy Walker sei wohl der größte Moment seines Schaffens gewesen, meint McConnochie. Brown-Forman übernahm das Unternehmen 2016 von Billy Walker (wir berichteten). Alan McConnochie blieb Distillery Manager für Glendronach, Benriach und Glenglassaugh. Sein Einsatz für die schottische Whiskyindustrie wurde 2018 durch die Ernennung zum „Keeper of the Quaich“ gewürdigt.

Alan McConnochie übergibt seinen Posten an Distilleries Production Manager Laura Tolmie, die seit 2017 an seiner Seite tätig war.

Zu seinem Wechsel in den Ruhestand meint er: „Es war ein unglaubliches Privileg, die Destillerien einiger der besten Single Malt Whiskys der Branche zu leiten. Was ich am meisten vermissen werde, ist die Kameradschaft sowohl des Brennereiteams als auch der Whiskyindustrie insgesamt. Es war ein besonders stolzer Moment, Teil des Launches von The GlenDronach 50 Jahre im Januar zu sein, da ich persönlich daran beteiligt war, diese Fässer im Laufe der Jahre zu pflegen. Ich könnte nicht glücklicher sein, als die Zügel an Laura zu übergeben, die sehr gut geeignet ist, die Zukunft unseres erfahrenen und leidenschaftlichen Destillerie-Teams weiterzubauen.“

Bilder: Brown-Forman