Glenfiddich 2016 bestverkaufter schottischer Single Malt

Die Whiskymarke von William Grant & Sons konnte erneut deutlich steigende Verkaufszahlen verbuchen

Die ersten Kennzahlen des alljährlichen Berichts „The Brand Champions 2017“ des Spirits Business Magazins wurden veröffentlicht. Den Titel des 2016 weltweit meistverkauften Single Malts konnte mit 1,21 Millionen Cases (der internationalen Verkaufseinheit, die 9 Litern entspricht) die Speysider Whiskymarke Glenfiddich erringen und damit den ewigen Konkurrenten Glenlivet abermals auf Platz 2 verweisen. Während Glenfiddich einen Verkaufszuwachs von 9,5% verbuchen konnte (auch 2015 war es bereits eine Steigerung von 5,24% gewesen), musste Glenlivet einen Rückgang von 2,83% hinnehmen und verkaufte 1,03 Millionen Cases. Bei William Grant & Sons führt man den großen Erfolg von Glenfiddich vor allem auf neue Produkte wie die Abfüllungen IPA und Project XX der Experimental Series zurück.

Mit 17,4 Millionen Cases liegt Johnnie Walker trotz des Rückgangs der Verkaufszahlen um 1,14% auch dieses Jahr unangefochten auf Platz 1 des meistverkauften schottischen Whiskys.

Als weltweit bestverkaufter Whisky konnte sich trotz (oder wegen) unveränderter Verkaufszahlen von 32,85 Millionen Cases erneut das Label Officer’s Choice behaupten. Die indische Whiskymarke des Unternehmens Allied Blenders hat diese Spitzenposition bereits seit 2013 inne.

Weitere und detailliertere Verkaufszahlen und Ranglisten, auch länderspezifisch aufgeschlüsselt, wird The Spirits Business in Kürze veröffentlichen.