Highland Park Twisted Tattoo 16 Jahre gesellt sich zum Dragon Legend

Die Orkney-Brennerei spielt mir Fässern, Tattoos und Drachen

Beim Marketing legt Highland Park schon seit längerem einen starken Akzent auf die Wikinger-Vergangenheit, nordische Sagen und alles, was die Orkney Inseln und deren Kultur geprägt hat. Auch die zwei Abfüllungen, die Beam Suntory aktuell in Deutschland bewirbt, folgen diesem Konzept.

Highland Park Dragon Legend

Nicht unbedingt neu auf dem internationalen Parkett, aber doch neu im deutschen Vertrieb ist der Highland Park Dragon Legend, den Sie bereits hier im Whisky.de-Onlineshop finden. Im vergangenen Jahr brachte Highland Park diese Abfüllung heraus, die eine Hommage ist an die altnordische Sage vom Drachen Fafnir und seinem Bezwinger Sigurd. Der Dragon Legend ist ein Single Malt ohne Altersangabe, der in europäischen und amerikanischen Sherryfässern heranreifte und mit 43,1% vol abgefüllt wurde. Er stellt laut Highland Park durch den Einfluss von Whisky aus stärker getorftem Malz die „richer, smokier side of Highland Park“ dar.

Die offiziellen Tastingnotes

Farbe: natürlich tiefgolden, klar und strahlend
Aroma: leicht geröstete Eiche, Zitronenschale, Honig
Geschmack: aromatischer Torfrauch, warme Gewürznoten, Vanille, frisch geschnittenes Holz
Nachklang: mittellanger Nachklang mit warmen Geschmackswellen von Gewürzen und Sandelholz

Highland Park Twisted Tattoo

Für einiges Aufsehen unter den Highland-Park-Fans sorgt mit Sicherheit der Highland Park Twisted Tattoo, eine 16-jährige Abfüllung, bei der neben First-Fill-Bourbonfässern erstmals Rioja-Fässer verwendet wurden. Die spanischen Rotweinfässer prägen den Whisky nicht nur aromatisch, sondern verleihen ihm laut Pressemitteilung von Beam Suntory auch einen leichten Rosa-Farbton.

In Kürze wird der Twisted Tattoo auch bei Whisky.de erhältlich sein, dann können wir uns selbst davon überzeugen. Der Highland Park Twisted Tattoo löst laut Aussage von Beam Suntory den Highland Park Full Volume ab.

Die nordische Legende, die hinter dem Twisted Tattoo steht, ist die von der Midgardschlange, die in ihrer Größe einmal um die Erde herumreicht und sich selbst in den Schwanz beißt. Sie ist auch das Motiv für das Design von Flasche und Verpackung, das vom dänischen Tattookünstler Colin Dale entworfen und gestaltet wurde. Er arbeitet mit der sogenannten Dot-Work-Technik, bei der die Tattoos ohne Maschine rein in Handarbeit Punkt für Punkt gestochen werden, einer traditionellen Technik, der sich Wikinger, Inuit und amerikanische Ureinwohner bedienten.

Die offiziellen Tastingnotes

Farbe: Natürliche Farbe, klar und hell, leichter Rosa-Ton dank der Rioja-Weinfässer
Aroma: Zedernholz, Vanille, Heidetorf und Pfirsiche
Geschmack: Süße Vanille, Heidetorf mit Noten von roten Früchten
Nachklang: Süße Vanille, voller Körper mit leichtem, aromatischem Torf

 

Bilder: Highland Park / Beam Suntory