Italienische Brennerei Puni bringt erstmalig Whisky heraus

Mit den beiden Malts Puni Alba und Puni Nova ist Italien jetzt offiziell Whiskyland

Die Brennerei Puni ist Whiskyfreunden keine Unbekannte mehr, auch wenn sie bisher noch keinen Whisky auf dem Markt hatte. Abfüllungen namens Puni Alba konnte man nämlich bereits seit längerem erwerben, nur handelte es sich mangels ausreichend langer Lagerung eben noch nicht offiziell um einen Whisky. Das hat sich jetzt geändert: Zwei Malts sind im Fachhandel erhältlich und auch im The Whisky Store können Sie beide erwerben: Puni Alba und Puni Nova heißen sie.

Zwei Batches von jedem Puni Malt erschienen

Die beiden Puni Malts präsentieren sich in außergewöhnlich gestylten Flaschen. Wer das Gebäude der Brennerei kennt, weiß, dass man bei Puni höchsten Wert auf Design legt: Der außergewöhnliche Kubus, in dem Brennerei und Besucherzentrum zuhause sind, ist ein architektonisches Highlight. Vor fünf Jahren würde die Brennerei in Glurns im Vinschgau gegründet, seit 2012 wird in traditionellen schottischen Pot Stills destilliert. Von beiden Malts Puni Alba und Puni Nova sind jeweils 2 Batches erschienen, wobei Batch 1 bei beiden Whiskys auf jeweils 977 nummerierte Abfüllungen limitiert wurde und von der Brennerei im Preis etwa doppelt so hoch angesiedelt wurde wie Batch 2.

Puni Nova und Puni Alba – zwei ungleiche Geschwister

Der Malt Puni Nova lagerte drei Jahre in amerikanischen Ex-Bourbon Fässern, bevor er für etwa vier Wochen in französischer Eiche nachreifen konnte. Die offiziellen Tastingnotes verheißen Noten von Honig, Bananen und Vanille.
Der Malt Puni Alba, mit dem also der Name weitergeführt wird, der auch für die bisher erschienenen jüngeren Puni Destillate verwendet wurde, entwickelte seinen Aromen während der Lagerung in zwei sehr unterschiedlichen Fässern: Über zwei Jahre verbrachte er in Marsalafässern, bevor er dann ein weiteres Jahr in Fässern lagerte, in denen sich zuvor schottischer Whisky von Islay befand. Noten von kandierten und exotischen Früchten gehen bei diesem Single Malt eine Vermählung mit Rauch ein, berichtet Puni.