John Campbell ist neuer Production Director und Master Blender der Lochlea Distillery

Der langjährige Distillery Manager von Laphroaig wechselte von Islay in die Lowlands

 

Mehr als 27 Jahre hat John Campbell auf seiner Heimatinsel Islay gearbeitet. Als Distillery Manager von Laphroaig hat er sich einen bekannten Namen gemacht. Nun hat es ihn aufs Festland gezogen, wo er künftig das Team der jungen Whiskybrennerei Lochlea als Production Director und Master Blender leiten wird.

Seit August 2018 produziert die Lochlea Distillery in South Ayrshire und setzt dabei auf eigenes Getreide: Die Brennerei ist Teil einer 90 Hektar großen Farm. Der erste Lochlea Single Malt Whisky kommt Anfang 2022 auf den Markt (der ursprünglich für diesen Herbst geplante Launch musste aufgrund von Verzögerungen in Lieferketten verschoben werden) und wird auch in Deutschland erhältlich sein.

Die Chance einen neuen Whisky zu entwickeln und zu definieren

John Campbell meint: „Auf das Festland zu wechseln und in die Lochlea Distillery einzusteigen, ist ein aufregender Schritt für meine Karriere. Es ist eine Gelegenheit, einen innovativen und unverwechselbaren Whisky mit einer Brennerei zu entwickeln, die mein Ethos in Bezug auf Qualität, Umwelt und Nachhaltigkeit teilt. Indem ich mich bereits in diesem frühen Stadium in den Prozess einlasse, kann ich mithelfen, zu definieren, was aus Lochlea wird. Die nächsten Jahre werden für uns unglaublich spannend und ich freue mich darauf, etwas ganz Besonderes zu schaffen.“

Nachverfolgbare Qualität vom Getreide bis zum Whisky im Glas

David Ferguson, Commercial Manager von Lochlea, ergänzt: „Von unserem ersten Treffen an war klar, dass die Werte von John eng mit unseren als Unternehmen übereinstimmen. Seine Erfahrung bei Laphroaig beim Aufbau einer ikonischen weltweiten Whiskymarke in den letzten 27 Jahren ist beeindruckend. Das Spannendste für mich ist jedoch, dass er neue Ideen und eine unternehmerische Ader mitbringt und einen Schwerpunkt auf Qualität setzt, was sich bei den von ihm verantworteten Cairdeas-Abfüllungen zeigte.

Eine vollständige Rückverfolgbarkeit vom Anbau unserer eigenen Gerste bis zur Reifung jedes Tropfens unserer Spirituose vor Ort zu haben, ist großartig, aber genauso wichtig ist das Team, das wir aufbauen, um die Marke zu entwickeln. John ist eine weitere fantastische Ergänzung und wird uns zweifellos helfen, unsere ehrgeizigen Pläne für Lochlea zu erfüllen.“

Einen anschaulichen Einblick in die Lochlea Distillery gewährt einen Besuchsbericht auf dem privaten Blog meinwhisky.com.

Bilder: Lochlea Distillery