Johnnie Walker Master Blender Dr. Jim Beveridge erhält britischen Ritterorden

Die Ehrung würdigt seine Verdienste um den schottischen Whisky

Anlässlich des Geburtstages der britischen Königin wurden wieder einige Personen geehrt, die sich in besonderem Maße für das Land eingesetzt haben. Zu ihnen gehörte auch Dr. Jim Beveridge, der im Unternehmen Diageo für das Blenden der Johnnie Walker Whiskys verantwortlich ist. Für seine langjährigen Dienste nun mit dem OBE ausgezeichnet wurde, dem Order of the British Empire.

In Menstrie, Clackmanshire, leitet Dr. Jim Beveridge ein Team von 12 Blendern, denen sowohl die Qualitätssicherung der Johnnie Walker Produkte obliegt. Auch die enge Zusammenarbeit mit Küfern, Brennern und anderen an der Whiskyproduktion beteiligten Handwerkern gehört zu Beveridges Aufgabe. Für seine Blendkunst wurde er schon mehrfach von verschiedenen Institutionen ausgezeichnet und auch in die renommierte World Whisky Hall of Fame aufgenommen.

Johnnie Walker ist weltweit die meistverkaufte schottische Whiskymarke. Sieben Flaschen werden durchschnittlich pro Sekunde exportiert, berichtet Diageo stolz in einer Pressemitteilung.

Die Ehrung von Dr. Beveridge durch die britische Krone kommt in eine für die Marke Johnnie Walker sehr spannende und wichtige Zeit: Die schottische Whiskymarke Nr. 1 weltweit steht im Fokus eines 150-Millionen-Pfund-Investmentprogramms von Diageo. Ein neues Besucherzentrum im Herzen von Edinburgh und der Ausbau von 12 Besucherzentrum in Brennereien, deren Whisky Anteil am Johnnie Walker hat, sollen den Aufwärtstrend im Whiskytourismus weiter fördern.