Johnnie Walker Masters of Flavour vorgestellt

Ein äußerst limitierte Abfüllung mit mindestens 48 Jahre alten Whiskys

 

Einen besonderen Whisky stellt Diageo aktuell vor: Der Johnnie Walker Masters of Flavour beschließt das Trio der Masters-Serie. Für die Kreation dieser Abfüllung arbeitete Johnnie Walker Master Blender Jim Beveridge mit drei weiteren Größen der Whiskywelt zusammen: Malt Master Donna Anderson, Cask Master James Carson und Distillation Master Douglas Murray brachten ihre Erfahrung und Sensorik in die Entwicklung und Produktion, in die Auswahl und das Blenden des Whiskys ein.

„Dieser unglaubliche Blend zeigt, wie Meister der Whisky-Kunst das Wissen und die Handwerkskunst von Generationen mit ihrem eigenen Fachwissen über Mälzung, Destillation, Fassreifung und natürlich Blending kombinieren, um einen wirklich außergewöhnlichen Scotch zu kreieren," meint Beveridge.

48 Jahre alter Whisky aus geschlossenen und aktiven Brennereien

Mindestens 48 Jahre alt ist jeder der Whiskys, die für den Johnnie Walker Masters of Flavour verwendet wurden. Sie stammen aus den geschlossenen Brennereien Glyn Albyn, Port Dundas, Brora und Glenury Royal sowie aus Cameronbridge, Blair Athol und Dalwhinnie. Abgefüllt wurde der Johnnie Walker Masters of Flavour mit 41,8% vol. Er kommt in einer kleinen Auflage von nur 288 Flaschen auf den Markt und wird im Vereinigten Königreich 20.000 Pfund kosten.

Der Johnnie Walker Masters of Flavour ist die dritte Abfüllung der Master-Serie, die alle in einer Baccarat-Kristallkaraffe in maßgefertigtem Eichenkabinett ausgegeben werden. Die erste war der Johnnie Walker Master’s Ruby Reserve, die zu Ehren von Jim Beveridges 30-jährigem Jubiläum in der Whiskybranche erschien. Die zweite, die Johnnie Walker Masters‘ Edition, war ein 50 Jahre alter Scotch mit Whisky aus Brennereien, die schon zu Lebzeiten von John Walker, des Gründers von Johnnie Walker, aktiv waren.

Das Aroma des Johnnie Walker Masters of Flavour, beschrieben in der aktuellen Pressemitteilung

"Zuerst hat Johnnie Walker Masters of Flavour einen weichen und sanften Rauch, der an Seetang und salzige Luft erinnert, dann geht der Geschmack über in Richtung schmackhafte Trockenfrüchte. Noten von Melasse verweilen mit ledergebundenen Büchern, bevor der Rauch sanft durch die Sinne weicht.

Diese Aromen machen den Weg frei für reiche Fruchtaromen, die von Johannisbeeren geprägt sind, bevor sich am Gaumen eine sanfte Würze entfaltet. In Zimt getränkte Äpfel verbinden sich mit Sternanis, zerstoßenen Pfefferkörnern und wärmender Eichenglut, umhüllt von Wellen aus gebackenem Karamell und reichhaltigem Karamell, bevor sie in einem sanften und wärmenden Rauch im Abgang kulminieren."

Bilder: Diageo