Kilbeggan Single Pot Still Irish Whiskey: Neuer Whiskey nach altem Rezept

Eine limitierte Abfüllung mit kleinem Haferanteil in der Maische

 

Mit dem Kilbeggan Single Pot Still Whiskey präsentiert die irische Whiskeybrennerei einen historischen Whiskey in neuer Auflage: Basierend auf dem alten Rezept der einstigen Inhaber-Familie Locke hat Kilbeggan diesen „Ur-Whiskey“ aus einer speziellen Maische hergestellt und in den alten Brennblasen zweifach destilliert.

Der Kilbeggan Single Pot Still Whiskey erscheint als limitierte Sonderabfüllung mit 43% vol und wird demnächst auch im Whisky.de-Onlineshop erhältlich sein.

Eine Maischerezeptur aus Gerste und Hafer

Die Maische für den Kilbeggan Single Pot Still Whiskey enthält neben gemälzter und ungemälzter Gerste – die typische Zusammensetzung eines irischen Pot Still Whiskeys – auch einen 2,5%-igen Anteil an Hafer. So wurde es von der Familie Locke 19. Jahrhundert gehandhabt, als in den irischen Midlands auch Hafer angebaut wurde. Er beeinflusst nicht nur das Aroma des Whiskeys, sondern auch seine Textur und macht ihn weich und cremig. Die doppelte Destillation erfolgt in alten Brennblasen, von denen eine die älteste noch aktive Whiskey-Brennblase der Welt sei, informiert der Beam Suntory in der aktuellen Pressemitteilung.

Die offiziellen Tastingnotes für den Kilbeggan Single Pot Still Irish Whiskey

  • Aroma: Frische Sommerfrüchte und leichte Noten von Minze
  • Geschmack: Weich und ausgewogen mit frischen Zitrusfrüchten und Gewürzen
  • Nachklang: Langanhaltend, vollmundig und cremig mit Anklängen von Hafer

Ein irischer Whiskey mit großer Geschichte

Die Kilbeggan Destillery wurde bereits 1757 gegründet, im Jahr 1843 ging sie in den Besitz von John Locke über und die Blütezeit des irischen Whiskeylabels Locke’s folgte. Wie die meisten anderen Whiskeydestillerie überlebte auch sie das Brennereisterben in Irland nicht und wurde 1953 geschlossen. 1987 gingen die Markenrechte für Kilbeggan an die Cooley Distillery, wo Kilbeggan-Whiskey seit vielen Jahren produziert wird. Seit der Restaurierung der Kilbeggan Brennerei im Jahr 2010 hat das irische Label wieder ein eigenes Zuhause und man will hier wieder stark an die alte Tradition der Familie Locke anknüpfen.

Mittlerweile ergänzen bereits zwei limitierte Abfüllungen mit hier produziertem Whiskey das Kilbeggan-Portfolio: Vor diesem jetzt angekündigten Single Pot Still Whiskey erschien bereits ein Kilbeggan Small Batch Rye, ein Whiskey mit einem 30%-igen Roggenanteil.

Bilder: Beam Suntory