Mackmyra präsentiert mit Stjärnrök die nächste Seasonal Edition

Geprägt von Rauch und dem Einfluss vierer Fassarten

 

Bereits seit 16 Jahren bringt Mackmyra die Seasonal Abfüllungen heraus. Von diesen limitierten Whiskys gibt es jedes Jahr zwei Editionen. Mit dem Stjärnrök stellt die schwedische Brennerei jetzt die diesjährige Herbstausgabe vor, die ab 15. September in Deutschland erhältlich sein wird und sich dann auch hier bei Whisky.de einfindet.

„Inspiriert von der Magie des nordischen Himmelszeltes“ sei der Mackmyra Stjärnrök, ist aus der Pressemitteilung zu erfahren. Auch auf die Magie der Fassreifung setzte Master Blender Angela D'Orazio und verwendete für diesen Single Malt vier verschiedene Fassarten: Ex-Bourbon, frische amerikanische Eiche, Oloroso und zudem auch schwedische Eiche, die mit Moltebeerwein gesättigt wurde.

Der Großteil des Whiskys wurde nach der rauchigen Rezeptur hergestellt, für eine aromatische Balance sorgen einige Fässer mit nichtrauchigem Whisky. „Stjärnrök ist ein Whisky, bei dem die rauchigen Rezepte von Mackmyra im Mittelpunkt stehen. Ich liebe unsere älteren geräucherten Fässer und freue mich, sie in einer größeren Auflage präsentieren zu können", sagt Angela D'Orazio.

Mackmyra Stjärnrök ist limitiert auf 17.000 Flaschen und wurde mit 46,1% vol abgefüllt. Das Aroma beschreibt Mackmyra als „würzig mit einer deutlichen Rauchnote von Torf und Wacholder, gefolgt von Vanille-Toffee und dunkler Schokolade.“

Mackmyras Tasting Notes

Nase: Rauch, Würze und Torf mit Noten von Wacholder. Fruchtig, Rosinen, Nüsse, getrocknete Früchte, Töne von geröstetem Brot, Vanillefudge, Tabakblätter, Sandelholz, Zedernholz und Ingwer.

Geschmack: Rauchig, fruchtig und würzig mit Torf- und Wacholdernoten, zusammen mit Mineralien. Aromen aus Vanillefudge, Rosinen, Orangenschalen, dunkler Schokolade und Trockenfrüchten. Dazu kommen würzige Noten von gerösteten Eichenfässern, Sandelholz und Zedernholz, Anis, weißem Pfeffer und Ingwer. Eine weiche Eichenholznote und eine leicht ölige Textur.

Nachgeschmack: Deutlicher Rauch im Nachgeschmack in Symbiose mit exotischen Trockenfrüchten.

Bilder: Mackmyra