Michter's Toasted Barrel Finish Rye vorgestellt

Ein Rye Whiskey mit einer Nachlagerung in speziell getoasteten Fässern

 

Aus Louisville, Kentucky, kommt die Nachricht von einer limitierten Abfüllung eines besonderen Rye Whiskeys: Michter’s kündigt für September einen US*1 Toasted Barrel Finish Rye an. Inwieweit dieser Whiskey es auch in den deutschen Handel schafft, lässt sich noch nicht sagen.

Mit seinen limitierten Whiskeyabfüllungen mit zusätzlichem Finish in speziell getoasteten Fässern hat das Unternehmen Michter’s viel Erfolg. Der Michter's Toasted Barrel Finish Bourbon ist Fans der Brennerei in Kentucky vermutlich bekannt. Aber auch dem beliebten Michter's US*1 Single Barrel Kentucky Straight Rye wurde diese besondere Nachreifung in kleinen Mengen jetzt zuteil.

Michter's Master of Maturation Andrea Wilson, die für die Vorbereitung und Auswahl der Fässer verantwortlich zeichnet, erklärt: „Für unsere Veröffentlichung 2020 haben wir optimal gereifte Rye-Fässer ausgewählt und den Inhalt jedes einzelnen Fasses nach dem Entleeren in ein zweites eigenständiges Fass umgefüllt. Diese Fässer wurden aus 24 Monate lang natürlich gealtertem und luftgetrocknetem Holz gefertigt. Das zweite Fass wurde speziell getoastet, um seine charakteristischen Noten zu betonen und so ein umfassendes und opulentes Rye-Whiskey-Erlebnis zu bieten.“

Die Anzahl der Flaschen, die Michter’s von diesem Toasted Barrel Finish Rye herausbringt, wird in der Pressemitteilung nicht genannt. Die Brennerei ist bekannt für ihre Single Barrels und Small Batch Editionen und die Nachfrage übersteigt eigentlich durchweg das Angebot. Seit längerem ist Michter’s stark auf Expansionskurs: Neben der Hauptbrennerei in Shively, einem Vorort von Louisville, hat das Unternehmen im vergangenen Jahr eine Besucherbrennerei im Herzen von Louisville im historischen Fort Nelson Gebäude eröffnet (wir berichteten).

Bild: Michter‘s