Milk & Honey Distillery bringt Classic Single Malt Whisky heraus

Ein dreijähriger Single Malt der ersten israelischen Whiskybrennerei

 

2012 wurde die Milk & Honey Distillery in Tel Aviv gegründet, jetzt hat sie ihren ersten allgemein erhältlichen Single Malt Whisky herausgebracht. „Classic“ heißt die Abfüllung, die aus Ex-Bourbon- und STR-Rotweinfässern gebacht und mit 46% vol in natürlicher Farbe und nicht kühlgefiltert abgefüllt wird.

Ex-Bourbonfässer und STR-Rotweinfässer

Auf dem deutschen Markt ist die Milk & Honey Brennerei über den Importeur Kammer-Kirsch bereits seit einiger Zeit mit ihren jungen Spirits, also „Noch-Nicht-Whiskys“ vertreten, deren Qualität Whiskyfreunde gespannt auf den ersten Whisky aus Israel warten ließ. Der Milk & Honey The Last One läutete die letzte Runde vor dem Erscheinen des Classic Single Malt Whisky ein, der nun auch in Deutschland vorgestellt wurde. Die Vermählung von in Ex-Bourbonfässern gereiftem Whisky und solchen aus STR- (shaved, toasted, recharred) Rotweinfässern bringt einen Single Malt mit ausgewogenem Charakter mit Vanille- und Eichennoten, mit Würze und einem Anflug von Pfeffer hervor.

Als Gal Kalkstein die Milk & Honey Distillery 2012 ins Leben rief, holte er sich zu ihrer Entwicklung fachmännischen Rat und Unterstützung ein, wie beispielsweise vom mittlerweile verstorbenen Whiskyexperten Dr. Jim Swan. Beim Herstellungsprozess und der Lagerung orientiert man sich stark an schottischen Standards, allerdings reift der Whisky auf Grund des feuchten und heißen Klimas in Israel deutlich schneller als auf der britischen Insel. Dass die israelische Malt Whisky Destillerie – die erste und (bisher) einzige in Israel übrigens – auf bestem Wege ist, zeigen zahlreiche internationale Auszeichnungen ihrer Young Malts und viele lobenden Worte aus der Whiskyszene.

Ein vielversprechender Ausblick in die Zukunft

Zum derzeitigen Produktionsvolumen der Brennerei sagt Eitan Attir, CEO von M&H Distillery: „M&H füllt etwa 800 Fässer pro Jahr ab (ca. 170.000 Liter New Make Spirit), so dass die Brennerei bis 2021 über eine Viertelmillion Flaschen produzieren und weltweit verkaufen kann. Wir arbeiten mit vollem Elan und planen Jahre im Voraus, um der Welt einen neuen Single Malt Whisky aus Tel Aviv anzubieten".

Was die Milk & Honey Brennerei als nächstes Projekt bereits „in der Pipeline“ hat, ist kein Geheimnis, sondern wird schon stolz angekündigt: Mit der Elements-Serie will man mit unterschiedlichen Abfüllungen verschiedene Ausprägungen des Single Malts aus Tel Aviv vorstellen. Im zweiten Quartal dieses Jahres wird ein Sherryfass-Finish herauskommen, dem dann später ein leicht getorfter M&H Whisky und anschließend ein Single Malt mit Rotweinfassfinish folgen wird.

Bild: Milk & Honey Distillery