Mögliches Johnnie Walker Whisky-Erlebniszentrum in Edinburgh

Diageo verhandelt mit den Eigentümern eines ehemaligen Kaufhauses in Edinburgh über millionenschwere Investitionen

Der Inhaber der Whiskymarke Johnnie Walker, Diageo, befindet sich in der Anfangsphase von Verhandlungen mit den Eigentümern des im September geschlossen Kaufhauses House of Fraser in der Princes Street in Schottlands Hauptstadt Edinburgh. Ziel des weltweit agierenden Konzerns ist es, das mehrstöckige Gebäude in ein Johnnie Walker Whisky-Erlebniszentrum zu verwandeln, mit interaktiven, multisensorischen Räumen, in denen die Besucher jeden Aspekt des Whisky-Herstellungsprozesses fühlen, riechen und schmecken können.

Bild: Scotchwhisky.com / Diageo

Ein Sprecher von Diageo sagte: "Wir haben Verhandlungen mit den Eigentümern des Gebäudes in der 145 Princes Street als potenziellem Standort für das globale Johnnie Walker Markenerlebnis aufgenommen. Das House of Fraser ist eines der Wahrzeichen der Stadt und wir wollen seinen Umbau in einer Weise gestalten, die dem Erbe und dem einzigartigen Platz im Stadtzentrum von Edinburgh in respektvoller Weise gerecht wird."

Die Pläne für das Johnnie Walker Erlebniszentrum in Edinburgh sind Teil einer Investition von insgesamt 185 Millionen Pfund von Diageo in die Entwicklung seiner Erlebniszentren in ganz Schottland. Diageo geht davon aus, dass die Johnnie Walker Experience bei den Besuchern das gleiche Interesse wecken wird wie das Guinness Storehouse in Dublin, das jedes Jahr 1,71 Millionen Besucher begrüßt.