Octomore 10 Jahre 2008/2018: Eine Vintage-Abfüllung aus verschiedenen Fassreifungen

Diese dritte Edition des 10-jährigen Octomores beschließt als vierte Abfüllung die Serie Dialogos

Von Freunden des Torfes bereits heiß ersehnt, in diesen Tagen endlich verfügbar, auch bei Whisky.de: Der neue Octomore 10 Jahre Vintage 2008 gesellt sich als 09.4 zu den bereits erschienenen Octomore 09.1 bis 09.3 hinzu. Vorgestellt hatten wir die komplette Range bereits im August hier in den News.

Der neue Octomore 10, destilliert 2008 aus 100% schottischer Optic-Gerste des Erntejahres 2007, hatte im Ausgangsmalz einen Phenolgehalt von 167 ppm zu bieten. 37% des Whiskys lagerte in Vollzeit in First-Fill-Port Pipe, 31% in First-Fill-Cognac-Fässern und 20% in Ex-America-Whiskey-Fässern. Die restlichen 12% verbrachten zunächst 3 Jahre in First-Fill-Ex-American-Fässern, dann 2 Jahre in Virgin Oak Fässern und abschließend 6 Jahre in Ex-American-Whiskey-Fässern. Klingt nach einem komplizierten System, aber wer hat gesagt, dass Whisky batchen einfach sein muss?

Das Ergebnis ist der mit 56,8% abgefüllte Octomore mit dem Untertitel „The Outlier“, der auf 12.000 Flaschen limitiert und laut Bruichladdich „Intensiv und vollmundig mit Noten von Schokolade, Tabak, Lagerfeuer und Leder, Vanillepudding, Blaubeeren, trockenes Stroh und Birnenbonbons. Würzig wärmend wie Glühwein, Tabak, Malz und Puderzucker, gehüllt in einen Mantel aus erdigem Torfrauch. Trocken am Gaumen“ ist.