Pläne für neues Clynelish Besucherzentrum vorgestellt

Diageo treibt sein 150-Millionen-Pfund-Investitionsprogramm voran

Die Pläne für den Ausbau des Clynelish-Besucherzentrums werden konkreter: Am 12. März waren die Bewohner und politischen Vertreter von Brora und Umgebung zu einer Präsentation in die Clynelish Brennerei eingeladen, wo ihnen das geplante Bauvorhaben vorgestellt wurde. Dabei geht es nicht nur um eine Renovierung des derzeitigen Besucherzentrums, sondern auch um eine Erweiterung in einer neu zu schaffenden weiteren Etage und die Ergänzung einer Bar und eines Tasting-Bereiches.

Der Ausbau des Clynelish-Besucherzentrums ist Teil eines groß angelegten Investitionsprojekts: Im April 2018 hatte das Unternehmen Diageo bekanntgegeben, in den kommenden Jahren 150 Millionen Pfund in den Ausbau und die Erweiterung der Besucherzentren seiner Brennereien zu investieren. Im Fokus stehen dabei vor allem Glenkinchie, Cardhu, Caol Ila und Clynelish als „Four Corners of Scotland“, die aromatischen Eckpfeiler des Whiskyblendens als Repräsentanten der Lowlands, Speyside, Islands und Highlands. Und dann ist da nicht zuletzt das neue Johnnie Walker Besucherzentrum in Edinburgh, dessen Pläne vor einem Monat vorgestellt wurden (wir berichteten).

Es wird erwartet, dass Diageo im Kürze die offizielle Baugenehmigung für Clynelish beantragt und die Bauarbeiten noch im Laufe dieses Jahres beginnen werden. An Baulärm ist man hier ja derzeit sowieso gewöhnt: Nur einen Steinwurf entfernt laufen die Renovierungsarbeiten an der stillgelegten Brora Brennerei, deren Neueröffnung für 2020 vorgesehen ist.

Bild: Diageo / an artist’s impression