Port Charlotte SC: 01 2012: Bruichladdich stellt nächsten Whisky der Cask Exploration Serie vor

Kräftig rauchiger Single Malt mit einem Finish in Sautenes-Fässern

Seit Bruichladdich im Jahr 2001 erstmalig die Port Charlotte Single Malts herausgebracht hat, steht der Name für kräftig rauchigen Single Malt. 40 ppm prägen das getorfte Malz für den Port Charlotte, der nach dem nur zwei Meilen von der Brennerei entfernten Ort der Insel Islay benannt ist. Neben den Abfüllungen der Core Range erfreuen sich Freunde des rauchigen Port Charlotte Single Malt Whiskys seit Herbst 2018 auch an besonderen Editionen, den sogenannten Cask Explorations. Port Charlotte SC: 01 2012 ist die neueste unter ihnen und wurde jetzt auch für den deutschen Markt angekündigt.

Der Name der Serie verrät bereits, worum es den Machern des Port Charlotte bei diesen Abfüllungen geht: Nicht nur dem Bruichladdich-typischen Terroir wird hierbei große Aufmerksamkeit gezollt, sondern auch den handverlesenen Fässern, die den Whisky aromatisch ganz besonders prägen. Port Charlotte SC: 01 2012 ist nach MRC: 01, MC: 01, OLC: 01 und PAC: 01 die fünfte Abfüllung der Cask Explorations, aber die erste aus 100% Islay-Gerste.

Islay-Gerste trifft auf französische Edelweinfässer

Die Gerste für den Port Charlotte SC: 01 2012 wurde auf sieben der für Bruichladdich produzierenden Partnerfarmen angebaut. Es handelte sich um die Sorten Concerto, Propino, Publican und Oxbridge. 2011 wurde sie geerntet, zum Mälzen aufs Festland gebracht und kam mit den bereits erwähnten 40 ppm Phenolen zurück zur Brennerei. Nach dem Maischen, Vergären und Brennen reifte der New Make in einer besonderen Fasskombination: „Die zuvor in handverlesenen Sherry-Fässern sowie First- und Second-Fill-American-Whiskey-Fässern gelagerten Spirits wurden in unterschiedlichen Reifestadien in Fässer gefüllt, in denen zuvor einer der besten Sauternes-Weine Frankreichs ausgebaut wurde,“ berichtet die aktuelle Pressemitteilung.

Ein Beispiel für die Wandlungsfähigkeit des Port Charlotte

Der Port Charlotte SC: 01 2012 wurde im Alter von 9 Jahren mit 55,2% vol ohne Kältefiltration und in natürlicher Farbe abgefüllt und kommt mit einer UVP von 110 Euro heraus. Das Geschmacksprofil beschreibt Bruichladdich als „weich, rauchig, mit floralen Stechginsternoten, Honig, etwas Kokos und Fudge.“

„Dieses Experiment ist ein wunderbares Beispiel für die Wandlungsfähigkeit von Port Charlotte und dient als Inspiration für die gesamte Cask Exploration Series,“ meint Head Distiller Adam Hannett.

 

Bild: Bruichladdich