Raasay Distillery bietet private Fasskäufe an

Die neue schottische Whiskybrennerei produziert seit einem Jahr

Raasay Distillery Fässer

Seit September 2017 wird in der Raasay Distillery produziert. Allmählich füllt sich das Lagerhaus der Brennerei auf der kleinen Insel vor der Ostküste von Skye und jetzt hat sich das Unternehmen R&B Distillers unter Alasdair Day entschlossen, den Verkauf von privaten Fässern zu beginnen. Bis zu 20 Fässer werden jedes Jahr zum Kauf angeboten. Gestartet wird mit amerikanischen First-Fill-Fässern, die im Juni 2018 mit nicht-rauchigem New Spirit gefüllt worden. Sie werden im Lagerhaus hier auf dem Brennereigelände gelagert und können von ihren künftigen Besitzern dann auch besucht werden.

5.000 Pfund kostet jedes der Fässer, worin bereits die Lagergebühren für 10 Jahre, aber noch nicht die Steuern und Kosten für die Abfüllung enthalten sind. Die werden erst erhoben, wenn der Zeitpunkt für die Abfüllung und Auslieferung des Whiskys gekommen ist. Wer Interesse an einem solchen Fass hat – oder an einem der zukünftigen Aktionen – findet Infos und Kontaktmöglichkeiten auf der Homepage der Raasay Distillery. Dort gibt es auch die Möglichkeit, sich für den Na Tùsairean Whisky Club registrieren zu lassen, über den Interessierte u.a. über die nächsten 10 Jahre hinweg regelmäßig mit aktuellen Abfüllungen der Brennerei versorgt werden.

Wem das alles viel zu langfristig ist, der kauft sich einfach jetzt bereits eine Flasche While We Wait, mit der die Raasay Distillery einen Vorgeschmack auf den zu erwartenden Brennereistil geben möchte.

Bilder: Raasay Distillery / R&B Distillers

Raasay Distillery Stillroom
Raasay Distillery