Rachel Barrie erhält Ehrendoktorwürde

Als erste weibliche Master Blenderin wurde Rachel von der Universität Edinburgh mit dem Ehrendoktor ausgezeichnet

Seit März 2017 ist Rachel Barrie Master Blenderin bei Brown-Forman und kreiert einige der besten Single Malts der Welt für die Brennereien BenRiach, Glenglassaugh und GlenDronach. Sie zählt damit zu den wenigen Frauen, die diese Position in der Whiskyindustrie erreicht hat. Ihre Aufgabe besteht im Wesentlichen darin, den Inhalt von Tausenden von Fässern zu riechen und zu probieren, um zum einen zu entscheiden, welche Whiskies auf den Markt kommen und zum anderen die Bestände für das kommende Jahr zu planen. Für ihr umfangreiches Fachwissen und ihre herausragenden Verdienste um die Whiskyindustrie wurde Rachel Barrie am Montag, den 9. Juli, von der Universität Edinburgh feierlich die Ehrendoktorwürde für Wissenschaft verliehen.

Stolzer Moment

Für ihre Arbeit bei der Entwicklung preisgekrönter Whiskies erhielt sie zahlreiche Branchenauszeichnungen. Außerdem war sie Jurorin bei internationalen Spirituosenwettbewerben und in zahlreichen Branchengremien tätig. Zu ihrer Ehrendoktorwürde sagte Rachel: "Das ist einer der stolzesten Momente meines Lebens. Meine Aufgabe war es, ein tieferes Verständnis für die Destillation, Reifung und Ursprung von Scotch Whisky zu entwickeln, den Reichtum an Charakter und Geschmack zu fördern und mit der Welt zu feiern. Es ist für mich ein großes Privileg, für dieses Unterfangen anerkannt zu werden."

Rasanter Aufstieg

Rachel Barries Liebe zum Whisky begann bereits in ihrer Kindheit, als sie im ländlichen Aberdeenshire aufwuchs, ganz in der Nähe der Destillerie Glen Garioch. Ihre erste Berührung mit Whisky hatte sie bereits im Alter von sieben Jahren, als die Großmutter ihr bei Ohrenschmerzen einen schottischen Grog machte – einen Hot Toddy aus wenig Whisky, Honig und Zitrone. Später studierte sie Chemie an der Universität Edinburgh, bevor sie ihre Karriere als Forscherin am Scotch Whisky Research Institute begann. Dort arbeitete sie eng mit dem legendären und leider im letzten Jahr verstorbenen Dr. James Swan zusammen. Ihr Aufstieg führte sie weiter zur Glenmorangie Company, wo sie zunächst für das analytische Labor, dann für die Produktentwicklung zuständig war und schließlich 2003 zur Master Blenderin aufstieg. Im Jahr 2011 kam sie zu Morrison Bowmore, wo sie bekannte Marken wie Bowmore, Auchentoshan, Laphroaig und Ardmore entwickelte. Rachel lebt mit ihrem Ehemann Hamish und den drei gemeinsamen Söhnen in der schottischen Hauptstadt Edinburgh.

Für Rachel Barrie sind Brennmeister und Master Blender die Hüter der Qualität, die das Vermächtnis und die Tradition der Vergangenheit ehren, die Qualität der Spirituosen in der Gegenwart schützen und gleichzeitig innovativ sind und sein müssen, um sich für die Zukunft kontinuierlich zu verbessern. Heute getroffene Entscheidungen bilden die Grundlage für das Wachstum, auf dem die nachfolgenden Generationen aufbauen werden. "Ich bin sehr dankbar, dass ich bei der Entwicklung einiger der besten Whiskies der Welt mitgewirkt habe", sagte sie.

 

Bild: Brown-Forman