Royal Lochnagar feiert Ernennung zum Royal Warrant mit Füllen eines besonderen Fasses

Das königliche Wappen ziert handgemalt das Fass

 

Die Ernennung zum Royal Warrant, zum Königlichen Hoflieferanten, ist eine begehrte Ehrung durch das britische Königshaus. Der Royal Lochnagar Distillery wurde sie jetzt zuteil, wie das Unternehmen Diageo stolz in einer Pressemitteilung verkündet.

Für die Destillerie, die in der Nähe des Schlosses Balmoral liegt, ist diese Ehrung quasi eine Auffrischung des königlichen Status’, denn auch Queen Victoria hatte Lochnagar einst nach einem Besuch zu ihrem Hoflieferanten ernannt. So kam die Brennerei zum “Royal” in ihrem Namen.

Um diesen Rang würdig zu feiern, wurde das erste Fass, das nach der Ernennung befüllt wurde, königlich verziert: Der Fassdeckel erstrahlt im Blau der Royal Lochnagar Distillery und trägt darauf das königliche schottische Wappen. Es wurde handgemalt vom Künstler Thomas Oates, Sohn eines Kutschen-Restaurators des Königshauses. Seine Familie steht schon seit Generationen im Dienst der Royal Mews, den königlichen Stallungen des Buckingham Palace.

Royal Lochnagar ist die kleinste der Brennereien im Besitz von Diageo und wohl auch die einzige des Unternehmens, bei der alle Fässer in der Brennerei selbst abgefüllt werden. Da es nur etwa 30 Fässer wöchentlich sind, die hier produziert werden, ist die Menge noch überschaubar. Sie werden allerdings zur auswärtigen Lagerung abgeholt, nur wenige Schau- und Lehrfässer verbleiben hier in der Brennerei. Hoffen wir mal, dass dieses Royal-Warrant-Fass dazugehört, damit sich die zahlreichen Besucher (etwa 20.000 jährlich) daran erfreuen können.


Bild: Diageo