Slane Distillery füllt erstes Fass ab

Die irische Brennerei ist in historischen Gebäuden des Slane Castles im Boyne Valley beheimatet

Das Befüllen des ersten Fasses ist immer einer der wichtigsten Meilensteine einer neuen Brennerei. Auch die irische Slane Distillery im County Meath hat ihn erreicht und den ersten New Make ins Fass gelegt.

Der Bau der Slane Distillery begann im Herbst 2015. Das amerikanische Unternehmen Brown-Forman investierte dazu 50 Millionen Dollar und bauten das erste Mal eine neue Brennerei außerhalb der Vereinigten Staaten. Dazu ging man eine Zusammenarbeit ein mit der Familie Conyngham, der das Anwesen des Slane Castles hier im Herzen des Boyne Valley, 30 Meilen nördlich von Dublin, bereits seit 1703 gehört. Die Brennerei fand ihren Platz in den historischen Gebäuden der Stallungen des Schlosses. Gebrannt wurde der New Spirit für die ersten Fässer der Slane Distillery aus Gerste, die hier auf den 6 Quadratkilometer großen Ländereien des Slane Castles heranwuchs, die von der Familie Conyngham unter anderem landwirtschaftlich genutzt werden.

Die jährliche Produktion der Slane Distillery wurde in der Pressemitteilung mit 600.000 Cases angegeben, was 5,4 Millionen Liter Alkohol entspricht. Neben drei Pot Stills wird auch eine Column Still betrieben: Die Slane Distillery wird sowohl Malt wie auch Grain und Pot Still Whiskey produzieren.

Bilder: Slane Distillery/Brown-Forman