Starward Left-Field: In Rotweinfässern gereift

Der neue Single Malt Whisky der australischen Brennerei besticht durch große Fruchtigkeit

 

Haben wir kurzem erst von limitierten Starward Whisky Projects Abfüllungen berichtet, so können wir nun einen neuen Whisky der jungen australischen Starward Distillery vorstellen, der deren dauerhaftes Sortiment in Deutschland bereichern wird: Der Single Malt Starward Left-Field ist in Kürze hier erhältlich.

Die Whiskys der Starward Brennerei werden in der Regel nach drei bis vier Jahren Reifezeit abgefüllt. Dank des australischen Klimas mit ständigem Wetterwechsel erreichen sie aber durch die intensive Interaktion mit den Fässern in dieser Zeit eine beachtliche Reife und intensive Aromatik.

Gelagert in australischen Rotweinfässern

Der Starward Left-Field verbringt seine gesamte Reifezeit in Weinfässern aus französischer Eiche. Die Brennerei erhält sie aus den führenden australischen Weinregionen Barossa Valley und Yarra Valley, wo sie vom dortigen Rotwein geprägt wurden. Nur einige der Fässer werden vor dem Befüllen mit dem Starward New Make zusätzlich ausgebrannt, um für eine zusätzliche abrundende Aromatik des Whiskys zu sorgen.

Der Left-Field ist ein sehr fruchtiger, sehr weicher Allrounder. Hätte man einen ausschließlich in Rotweinfässern gelagerten jungen Whisky so weich und so dezent würzig erwartet? Wohl kaum. Aber er ist ja auch „out of left field“ – überraschend und unerwartet.

Whiskyfans bei uns in Deutschland werden den Single Malt vermutlich bevorzugt pur genießen. Die australische Metropole Melbourne, aus der der Starward Whisky stammt, ist bekannt für ihre unkonventionelle, innovative Food- und Barszene und hier trinkt man Whisky auch gerne einmal zum Essen, mit Tonic oder im Cocktail. Auch die Starward Brennerei, allen voran Gründer David Vitale, schwört darauf und empfiehlt: Erlaubt ist, was gefällt und schmeckt.

Abgefüllt wird der Starward Left-Field mit 40% vol. Er wird weder gefärbt noch kühlgefiltert.

Offizielle Tastingnotes für den Starward Left-Field

Nase: Tropische Früchte mit Aromen von rotem Apfel und frischen roten Beerenfrüchten.

Gaumen: Vollmundig intensiv mit hellen tropischen Früchten und Noten gerösteter Eiche.

Nachklang: Zarter mit weichen Tanninen und der Würze der französischen Eichenfässer.

Übrigens gibt es neben dieser Ankündigung der neuen Left-Field Abfüllung auch leider einen Abgesang für eine andere: Der Starward Two-Fold wird im Gegenzug vom deutschen Markt verschwinden.

Bilder: Starward Distillery