Stauning präsentiert Rye, Smoke und Kaos in neuem Design

Die Core-Range grüßt in neuer Flaschengröße

 

Die dänische Whiskybrennerei Stauning vereint traditionelle Brennkunst mit viel Erfindergeist. Ihre Whiskys aus selbst im Floor-Malting-Verfahren gemälztem Getreide sind so individuell, wie es die Vorgeschichten der Brennereigründer sind. Allesamt Seiteneinsteiger, haben sie ihren Traum vom dänischen Self-Made-Brennereibetreiberdasein an der dänischen Westküste erfolgreich verwirklicht.

Stauning Whisky findet mittlerweile international Anerkennung. „Er fängt den Geruch des Landes, der Dünen, der Heide und des Windes ein. Ein Whisky, der den Ort reflektiert: offen, wild, entspannt, rein“, schwärmt Whisky-Autor Dave Broom.

Mit drei unterschiedlichen Abfüllungen hat Stauning hat eine Core-Range am Start, die sich sehen lassen kann: Stauning Rye, Smoke und Kaos heißen die Whiskys, die sich in schickem neuen Design und jetzt in der 0,7-Liter-Flasche präsentieren. Herausgegeben werden diese Whiskys in kleinen, auf dem Etikett benannten Batches, abgefüllt in natürlicher Farbe und ohne Kühlfilterung.

Für die aufwändigen Illustrationen auf den neuen Stauning Flaschen zeichnet der dänische Künstler Asbjørn Staunstrup Lund verantwortlich. Sie erzählen die Schichte der Brennerei und kommen auf der matten, schwarzen Beschichtung der Flaschen eindrucksvoll zur Geltung.

Stauning Danish Whisky Rye

Er ist das Herz der Stauning-Palette: Der Stauning Rye aus 51% gemälztem Roggen und 49% gemälzter Gerste verbindet eine unverkennbare, würzige Getreidenote mit einem fruchtig-süßen Finish. Er reift in frischen amerikanischen Eichefässern und wird mit 48 % vol abgefüllt.

Die offiziellen Tastingnotes: Frisch gebackenes Roggenbrot, Weingummi und ein Hauch von Pfeffer in der Nase. Sanfte getrocknete Früchte, reife Kirschen und pfeffrige Eiche werden am Gaumen ausgeglichen durch Vanille und Zitrusschalen, die zu einem langen und weichen, zugleich pfeffrigen wie fruchtig-süßen Finale führt.

Stauning Danish Whisky Smoke

Der Stauning Smoke ist ein Single Malt und bezieht seine Rauchigkeit aus dem Trocknen des Gerstenmalzes mit Torf und etwas Heidekraut – einer Kombination, die ihm eine ganz individuelle Aromatik verleiht. Er reift in Ex-Bourbon-Fässern heran, genauer gesagt in First Fill Fässern von Makers Mark. Er kommt mit 47% vol in die Flasche.

Die offiziellen Tastingnotes: Der Geschmack von summenden Bienen und dem Heidekraut der Moorlandschaft in einer Flasche: Sanfter Lagerfeuerrauch vermischt sich mit eleganten Noten von Zitrusfrüchten und Honig. Im Mund öffnet sich eine intensive Komposition von Tabak, Nüssen, Vanille und frischen Kräutern.

Stauning Danish Whisky Kaos

„Im Grunde alles, was Stauning tut, in einer Flasche“, beschreibt der Distributeur Kirsch Import den Grain Whisky Stauning Kaos. Der Rye wird mit dem rauchigen Malt der Brennerei vermählt, was durchaus nicht in chaotischem Aroma-Durcheinander mündet, sondern in 46%iger Komplexität.

Die offiziellen Tastingnotes: Getreide, Schokolade, Eiche, Karamell, Zimt und Lagerfeuer leiten den komplexen Genuss ein. Im Geschmack erinnert Kaos an einen geräucherten Schokoladenriegel mit Noten von Nougat, Karamell, Lakritze, süßem Apfel und Eiche. Der lange, rauchige Nachklang ist geprägt von Vanille, Orange, Tabak, getrockneten roten Früchten und mehr Eiche.

Bild: Kirsch Import