Tag des Deutschen Whiskys festgelegt

Dieses Jahr ist der 24. Juni dem deutschen Whisky gewidmet

Der Verband Deutscher Whiskybrenner hat einen gemeinsamen Aktionstag ausgerufen, um den Deutschen Whisky stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Jeweils am letzten Samstag im Juni soll laut Pressemitteilung der Tag des Deutschen Whiskys im Kalender stehen. Das Datum für den ersten zentralen Aktionstag ist der 24 Juni 2017.

Deutscher Whisky geht oft eigenen Weg

Der Deutsche Whisky hat mittlerweile eine breite Fangemeinde gewonnen. Die schätzt nicht zuletzt die Regionalität und die individuellen Ausrichtungen der Whiskybrenner. Meist kommt hier eine andere Brenntechnik zum Einsatz als es in Schottland oder Irland traditionell der Fall ist. Auch beim Getreide oder bei den verwendeten Fässern gehen deutsche Brenner hin und wieder andere, individuelle Wege. Aber es gibt auch deutsche Whiskybrenner, die sich an der schottischen Brenntradition orientieren und zum Teil auch Malz in Schottland einkaufen. Die Szene des deutschen Whiskys ist vielfältig und diese große Bandbreite vorzustellen ist Ziel des Tags des Deutschen Whiskys.

Individuelle Gestaltung des Tag des Deutschen Whiskys

Wie der Tag des Deutschen Whiskys gestaltet wird, ist jeder Brennerei selbst überlassen. „Ein gemeinsamer Tag, ein individuelles Programm“ proklamiert der Verband der Deutschen Whiskybrenner. Ob eine Brennerei einen Tag der offenen Tür veranstaltet, spezielle Tastings oder Vorträge anbietet oder gar Sonderabfüllungen herausbringt – die Möglichkeiten, diesen Aktionstag zu gestalten, sind vielfältig. In den kommenden Wochen will der Verband Deutscher Whiskybrenner die Angebote sammeln und auf seiner Homepage veröffentlichen.

34 Brennereien sind bisher Mitglied des Verbands Deutscher Whiskybrenner. Auch bei Whisky.de haben wir Whiskys einiger dieser Destillerien im Produktangebot wie beispielsweise Finch Whisky, Coillmor, Gilors oder Aureum von Ziegler.