The Dalmore 40 Jahre nun auch in Deutschland erhältlich

Mit dem 40-jährigen The Dalmore kommt eine luxuriöse Rarität auf den deutschen Markt, die ihren Preis hat

Nach der Deutschlandpremiere im August 2018, vorgestellt durch BORCO Luxury Brand Ambassador Mario Kappes, ist der luxuriöse Single Malt Whisky The Dalmore 40 Jahre ab sofort in Deutschland auf Anfrage erhältlich, wobei die unverbindliche Preisempfehlung bei 6.990 Euro liegt.

Dreifach-Reifung

Diese Neuerscheinung aus der nördlichen Highland-Destillerie wurde zunächst für etwa 30 Jahre in ex-Bourbon-Fässern aus amerikanischer Weißeiche gereift, bevor sie im Jahr 2008 in 30 Jahre alte Matusalem Oloroso Sherry Butts der spanischen Sherry-Bodega González Byass umgefüllt wurde, die der erfahrene Master Blender Richard Paterson eigens dafür aussuchte. Nach weiteren sieben Jahren in diesen Sherry Butts erhielt der Whisky schließlich seine Veredelung in erstbefüllten Bourbon-Fässern. Den offiziellen Verkostungsnotizen zufolge zeigt The Dalmore 40 Jahre in der Nase vollmundige Noten von kolumbianischem Kaffee, begleitet von süßen Sultaninen, frischen Datteln und englischer Marmelade. Am Gaumen präsentieren sich Aromen von Lebkuchen, Melasse, Ahornsirup und mit Manuka Honig beträufelte Brioche, bevor fruchtige Noten von Sanguinello Blutorangen, überreifen Bramley Äpfeln, Lakritz und getrockneter Kokosnuss lange nachklingen.

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 750 Flaschen The Dalmore 40 Jahre mit einem Alkoholgehalt von 42% vol. abgefüllt. Die Flasche ist dabei nicht aus gewöhnlichem Glas, sondern ein Kristalldekanter, eigens von der Edelglaserei Baccarat angefertigt. Das Markenzeichen der Brennerei, der 12-Ender, sowie ein schwerer Verschluss, beide aus Silber gefertigt, zieren diese außergewöhnliche Flasche. Natürlich ist auch die Verpackung der Luxuriösität des Inhalts angemessen. So ragt The Dalmore 40 Jahre auf einem kleinen Podest in einer hochwertigen Holzbox mit feiner, moderner Maserung und eingearbeiteten Spiegelflächen im Inneren.

Bild: Borco-Marken-Import