Torabhaig Distillery auf der Isle of Skye: Erster Whisky erscheint im Februar 2021

Auch in Deutschland wird der Torabhaig Legacy Series 2017 erhältlich sein

 

Sie ist neben Talisker die zweite aktive Whiskybrennerei auf der Insel Skye und wird im Februar 2021 den ersten Whisky auf den Markt bringen: Die Torabhaig Distillery, die zum Unternehmen Mossburn Distillers gehört, kündigt einen Single Malt an, der aus stark getorfter Gerste hergestellt wurde.

„Wir haben einen charaktervollen Whisky mit echter Tiefe und Komplexität sowie einer Eleganz und Raffinesse geschaffen, die den extrem hohen Phenolgehalt der Gerste in den Hintergrund treten lässt. Torabhaig Legacy Series 2017 zeichnet sich durch seine unverwechselbare Torfnote aus und bringt den charakteristischen Stil der Destillerie zum Ausdruck: ein Geschmacksprofil, das wir Well-Tempered Peat nennen und von dem wir hoffen, dass es die Zukunft von Torabhaig mitbestimmen wird,“ wird Neil Mathieson, CEO der Mossburn Distillers, in einer aktuellen Pressemitteilung des deutschen Distributeurs Concept Markengetränke GmbH / Schlumberger AG.

Ein Gebäude mit Geschichte

Seit Januar 2017 wird in der Torabhaig Brennerei im Süden der Insel Skye produziert. Für die Brennerei wurden verlassene Farmgebäude, die einmal unter Verwendung von Steinen der nahegelegenen Burgruine Camus errichtet worden waren, aufwändig restauriert. Man wolle ein authentisches Abbild der Umgebung sein, „geprägt von der wilden Landschaft und dem Klima der Isle of Skye“, erklärt Mathieson. „Wir sahen es als unsere Pflicht an, diese Geschichte zu bewahren, das Gebäude wieder zum Leben zu erwecken, und mehr als nur eine Destillerie zu schaffen. Über vier Jahre hinweg wurden die verfallenen Gebäude sorgfältig restauriert und dabei immer wieder ein Stück Geschichte freigelegt. Darunter auch die Reste eines alten Mühlrades, welches wir nachgerüstet haben und das nun mit dem Kühlwasser der Destillationsanlagen betrieben wird.“

Ein junges Team für einen neuen Whisky-Kurs

Ein junges, lokales Team von 9 Destillateuren arbeitet in der Torabhaig Brennerei. Eingearbeitet und betreut wurde es von erfahrenen Destillateurmeistern, damit das Wissen um die traditionelle Kunst der Whiskyherstellung weitergegeben wurde. Doch man wollte „mit Torabhaig den Kurs der Whisky-Herstellung auf der Insel ändern, in dem wir unseren eigenen unverwechselbaren Charakter einbringen“.

Der Torabhaig Legacy 2017 soll im Februar 2021 erscheinen und weltweit vertrieben werden. Auch in Deutschland wird diese getorfte Jahrgangsabfüllung erhältlich sein, die mit 46 % vol abgefüllt werden wird. 3.600 Flaschen sind für den deutschen Markt angekündigt. Über die Gesamtmenge der Torabhaig-Erstausgabe ist derzeit nichts bekannt.

Bilder: Marussia Beverages Germany GmbH