Tullamore D.E.W. Visitor Center wird geschlossen

Ein neues Besucherzentrum soll direkt in der Brennerei entstehen

 

Die gestrigen Meldungen verschiedener irischer Medien über eine geplante Schließung des Tullamore D.E.W. Visitor Centers wurden mittlerweile vom Unternehmen William Grant & Sons bestätigt. Ein genauer Zeitpunkt wurde noch nicht bekannt gegeben, in diversen News wird ungesichert der 21. Oktober genannt.

Das Tullamore D.E.W. Besucherzentrum befindet sich im Herzen der irischen Stadt Tullamore. Es wurde 2012 in einem ehemaligen Lagerhaus eröffnet und empfing seither jährlich 35.000 – 40.000 Besucher. Ein Grund für die Schließung, so erklärt William Grant, ist die Auswirkung der Corona-Pandemie auf den Tourismus und die damit verschwindend geringen Besucherzahlen.

Der andere Grund ist, dass man sowieso plante, die seit 2014 arbeitende neue Brennerei als Herzstück in die Besuchertouren mit einzubeziehen. Die befindet sich etwas außerhalb der Stadt in südlicher Richtung. Mehr als 100 Millionen Euro wurden in den letzten Jahren investiert, um die Grain-, Malt- und Pot Still-Whiskeyproduktion von Tullamore D.E.W. hier zu bündeln und künftig soll auch ein neues Visitor Center direkt auf dem Brennereigelände entstehen.

Mit der Schließung des bisherigen Besucherzentrums gehen 14 Arbeitsplätze verloren. Die lokalen Politiker zeigen sich enttäuscht vom Verlust, äußern sich aber zuversichtlich, dass Tullamore D.E.W. auch in Zukunft viele Besucher anziehen werde. Man hofft, dass der Neubau des Visitor Centers in der Brennerei schnell vonstattengeht. Mit Beginn der Sommersaison 2021 könne es hoffentlich schon eröffnet werden und dann bestehe auch die Chance, dass viele der verloren gegangenen Arbeitsplätze reaktiviert werden könnten.