Walsh Whiskey mit Writer`s Tears und The Irishman verkauft

Die Amber Beverage Group übernimmt das irische Unternehmen mit sofortiger Wirkung

 

Für die weltweit agierende Amber Beverage Group ist die Übernahme von Walsh Whiskey mit den Marken Writer`s Tears und The Irishman ein bedeutender Schritt: Durch Spirituosenmarken wie Moskovskaya Vodka oder KAH Tequila ist das Unternehmen schon bekannt, betritt aber jetzt erstmals den Whiskeysektor.

Walsh Whiskey war 1999 von Bernard und Rosemary Walsh gegründet worden, die ihre Whiskeymarken The Irishman und Writer`s Tears seither erfolgreich in mehr als 50 Ländern positioniert haben. Sie waren am derzeitigen Revival des irischen Whiskeys von Anfang an beteiligt. Mitte 2016 eröffneten sie mit ihrem italienischen Partner Illva Saronno in Royal Oak im County Carlow eine eigene Whiskeybrennerei für den Writer`s Tears. Als sie sich Anfang 2019 von Saronno trennten, konzentrierten sie sich wieder auf ihre beiden Whiskeymarken, die Brennerei ging an Saronno über.

Der Kaufpreis für das Unternehmen Walsh Whiskey ist nicht bekannt, doch Amber Beverage gab bekannt, dass es durch die am 11. November 2021 erfolgte Übernahme nicht zu Veränderungen im Management und der Belegschaft kommt. Die Arbeitsplätze bleiben erhalten und Bernard Walsh fungiert künftig als Managing Director von Walsh Whiskey.

Er sagt: „Ich werde weiterhin alle Aspekte des Geschäfts und insbesondere die Entwicklung und Produktion unserer Whiskeys beaufsichtigen, um die Kontinuität der gleichen Geschmacksprofile und hohen Standards zu gewährleisten, die die Grundlage unseres Erfolgs sind. Unser talentiertes Team freut sich über die größeren Möglichkeiten, die sich aus der Zugehörigkeit zur Amber Beverage Group ergeben. Ich möchte diese Gelegenheit auch nutzen, um die Rolle zu würdigen, die unser engagiertes Team dabei gespielt hat, Walsh Whiskey zu dem Erfolg zu machen, der er heute ist.“

Bild: Walsh Whiskey