Wechsel an der Spitze von Edrington: Ian Curle geht in den Ruhestand

Scott McCroskie wird neuer CEO von Edrington und als solcher unter anderem auch Macallan vorstehen

Nach 15 Jahren im Amt beendet Ian Curle im März 2019 seine Tätigkeit als CEO von Edrington. Insgesamt 32 Jahre war er für das Unternehmen im Einsatz, beginnend 1986 beim damaligen Tochterunternehmen Lang Brothers. Curle hat Edrington auf dem Weg zur Spitzenposition auf dem internationalen Spirituosenparkett begleitet und schließlich geführt.

Ian Curle

Von 900 Mitarbeitern wuchs die Belegschaft unter Curles Führung auf 3.000 an. Neue Märkte wurden erschlossen und Partnerschaften geknüpft in Asien, Amerika, Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und der Dominikanischen Republik, repetiert die aktuelle Pressemitteilung zum Führungswechsel, Macallan wurde zur teuersten Whiskymarke der Welt und auch Highland Park, Glenrothes und Famous Grouse stehen hervorragend da. Als eindrucksvollen Schlusspunkt kann man die Eröffnung der neuen Macallan Distillery in diesem Jahr betrachten, mit der Edrington eine neue Aera in seiner Geschichte eingeläutet hat.

Der künftige CEO Scott McCroskie hat seit 10 Jahren eng mit Curle zusammengearbeitet. Er gehört dem Vorstand von Edrington an, ist Managing Director von Macallan und so also bestens vorbereitet auf die künftige Rolle als CEO von Edrington, die er am 1. April 2019 übernehmen wird.

Bilder: Edrington