William Grant bringt Balvenie Peat Week Vintage 2003 heraus

Ein Single Malt in einem für Balvenie unüblichen rauchigen Stil

14 Jahre alt ist der jetzt erschienene neue Balvenie Peat Week. Es ist eine Vintage 2003 Abfüllung, also ein Jahrgangswhisky ausschließlich aus Fässern, die 2003 befüllt wurden. Das Besondere daran verrät bereits der Name dieses Single Malts der Brennerei in Dufftown: Es ist ein Balvenie, der aus kräftig getorftem Malz hergestellt wurde und der damit eine deutliche Rauchigkeit mitbringt.

Ein rauchiger Speysider

Im Jahr 2001 starteten Malt Master David C. Stewart und der damalige Brennerei Manager von Balvenie, Ian Millar, das Projekt „rauchiger Speysider“. Zu jener Zeit nutzten nur sehr wenige Speyside Brennereien getorftes Malz und bei Balvenie entschied man sich, mit einem Phenolgehalt von 30 ppm gleich richtig kräftig zu torfen. Trotzdem gelang es den Whiskymachern, den Balvenie Stil nicht komplett umzuwerfen, sondern ihn auch in der rauchigen Version ihres Whiskys erkennbar durchscheinen zu lassen: „Wie auch die Vintage 2002 behält auch diese 2003er Abfüllung des Peat Week den klassischen Balvenie Hausstil mit delikatem Butterscotch Honig und cremiger Vanille, aber mit einer zusätzlichen Schicht eines leicht süßen Torfrauchs“, meint David Stewart.

Balvenie stellt Malz zum Teil noch selbst her

Bei Balvenie wird noch immer ein Teil des verwendeten Malzes selbst hergestellt und dafür Malzboden und Kiln in Betrieb gehalten, was bei nur noch wenigen schottischen Brennereien der Fall ist. Jedes Jahr stellt man seit 2001 dabei für eine Woche um auf die Produktion rauchigen Getreides – die sogenannte Peat Week. Dabei wird zu 100% Torf aus den Highlands verwendet, das im Gegensatz zum Torf von Islay nicht dem Seeklima ausgesetzt war und daher keine jodigen, salzigen Noten liefert.

Tasting Notes des Herstellers zum Balvenie Peat Week Vintage 2003

Nase: Sanfter süßer Torfrauch mit einigen leicht floralen Noten und delikatem Butterscotch Honig

Geschmack: Samtig und rund mit dem Torfrauch, ausgeglichen mit Zitrusaroman, holziger Vanille und Blütenhonig

Nachklang: Sanfter Rauch mit einer bleibenden und cremigen Süße von Vanille

 

Bild: William Grant & Sons