Rezept für Spitzbuben-Plätzchen mit Edradour Orangenmarmelade

Zutaten:

170 g Butter

120 g Puderzucker

2 Eigelb

270 g Mehl

50 g Stärke

1 Messerspitze Backpulver

100 g Orangenmarmelade

Etwas Puderzucker

 

Zubereitung:

Schritt 1: Mürbeteig kneten

Butter etwas warm werden lassen oder in kleine Stücke schneiden und Puderzucker darüber sieben. Mit der Rührmaschine gut verkneten. Dann die Eigelbe einzeln dazu mischen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und zügig unter kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und etwa 30 Minuten ruhen lassen, damit er wieder fester wird.

Schritt 2: Plätzchen backen

Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Mehrere Bachbleche mit Backpapier vorbereiten.

Teig kurz nochmal durchkneten, aber nicht warm werden lassen. Je die Hälfte des Teiges nacheinander ca. 3-5 mm dünn ausrollen. Damit sich die Plätzchen besser von der Arbeitsplatte lösen, etwas Mehl unter die Teigplatte geben. 

Möglichst viele gleich große Plätzchen ausstechen. Sie können verschiedenste Formen verwenden, aber immer eine gerade Anzahl an Plätzchen ausstechen, damit sich immer ein Boden und ein Deckel ergeben, die zusammen passen. In die Hälfte der Plätzchen, den Deckeln, kleine Löcher stechen. Böden und Deckel möglichst auf getrennten Blechen backen, da die Deckel schneller fertig werden.

Reste kühl halten und nochmal ausrollen. Falls der Teig durch das Mehl zu trocken geworden ist, ein paar Tropfen Milch dazu geben.

Plätzchen 8-12 Minuten je nach Ofen auf der 2. Schiene von unten backen, bis sie goldgelb sind. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schritt 3: Plätzchen zusammen setzen

Obere Deckel möglichst dicht nebeneinander legen und Puderzucker darüber sieben.

Orangenmarmelade in einem Schälchen glatt rühren. Mit einem Teelöffel einen Klecks Marmelade auf die Unterseite der Böden streichen und einen mit Puderzucker bestäubten Deckel darauf kleben.

Auf einem schönen Teller anrichten und möglichst schnell verzehren :-)