The Classic Malts of Scotland - The Distillers Edition

Special Release - Limited Edition

 

Ein Leitfaden zum bessern Kennenlernen der Whisky produzierenden Regionen Schottlands

Die Auswahl spezieller Holzfässer, in denen ein Single Malt Whisky heranreift, ist traditionelles Können der Destillierkunst. Die erfolgreiche Paarung von Holz und frisch gebranntem Alkohol trägt wesentlich zum Charakter des Malt bei. Jede weitere Lagerung des reifen Whiskys in einem zweiten, sorgfältig ausgewählten Holzfass verleiht ihm weitere Tiefe und Vielfalt. Eine begrenzte Anzahl von Fässern solch spezieller Classic Malts sind nun fertig gestellt und als The Distillers Edition abgefüllt. Keine zwei Single Malt Whiskys sind identisch, und jeder unserer Classic Malts wurde als typisch für die Region gewählt, in der er hergestellt wurde. Die Unterschiede spiegeln die wichtigsten regionalen Eigenschaften wieder, und die Holzarten der Weinfässer wurden so ausgewählt, dass sie den Charakter eines jeden Malt hervorheben. So wurden beispielsweise die deutlichen Einflüsse der See in Oban’s Malt unterstrichen mit Montilla Fino, einem Sherry, dessen spürbare Salznote ein geschmackliches Echo ergibt. Diese wohlüberlegte Orchestration natürlicher Einflüsse resultiert in Malt Whiskys, die es belohnen, dass man sich intensiv mit ihnen befasst.

Im Folgenden finden Sie eine kurze Beschreibung der unterschiedlichen Arten von Holzfässern, die zur Krönung eines jeden Classic Malt der Distillers Edition ausgewählt wurden.

Lagavulin

Lagavulin Distillers Edition

Pedro-Ximenez ist das schwere, süße Produkt sonnengetrockneter, goldener Trauben, die bis Anfang/Mitte September an den Reben belassen werden, damit sie noch zusätzlichen Zuckergehalt und Geschmack entwickeln können. Obgleich hoch gelobt für seine likörartigen Eigenschaften, findet man den Wein außerhalb Spaniens selten, da er als „traditioneller Süßungswein aus Jerez" zum Verschneiden verwendet wird. Die sehr geschätzten Pedro-Ximenez-Fässer verlassen Spanien nur selten.

Talisker

Talisker Distillers Edition

Talisker wird zur Reifung traditionell in Fässern gelagert, die zuvor für verschiedene Süßweine verwendet wurden. In diesem Fall verwendet man für die zweite Reifung ein Fass des Amoroso, eine Art Oloroso-Sherry, der durch Zugabe reifer Trauben und dunklen sirupartigen Weines gesüßt wird. („Amoroso" ist eigentlich das spanische Wort für „liebend", dieser Wein trägt seinen Namen jedoch nach einem bestimmten Weinberg.) Das Holz des Fasses vermittelt eine tiefe, ausgeglichene Süße, die eine besonders faszinierende Ergänzung zu dem pfeffrigen Charakter des Talisker darstellt.

Cragganmore

Cragganmore Distillers Edition

Portwein wird in einem Fass, dem so genannten „Tonnel", mit einem aus Trauben hergestellten Branntwein, arguardente, verstärkt. Vor dem Verschiffen wird er in hölzerne Pipas, die traditionellen Portwein Pipes, umgefüllt. Früher gaben diese ebenso wie Sherryfässer dem Malt Whisky üblicherweise den letzten Schliff. Als von vielen begeisterten Anhängern der Speyside-Malts bevorzugtes Getränk kann sich Cragganmore eines makellosen Stammbaumes rühmen.

Oban

Oban Distillers Edition

Montilla, mit seiner langen Geschichte als einer der traditionellen Sherry produzierenden Regionen, kreiert Finos von distinktivem und einmaligem Stil. Sie sind von heller Farbe und ihr trockener, geradezu rauer, salziger Charakter macht sie zu einer perfekten Ergänzung für die einzigartige Salzigkeit des Classic Malt of Oban.

Dalwhinnie

Dalwhinnie Distillers Edition

Die Fässer des Oloroso sind die charaktervollsten, die Spanien zu bieten hat, und deshalb auch die Gefragtesten. 'Oloroso' mit all seiner Trockenheit, seiner schweren Konzentration von Aromen und seiner kraftvollen Stärke ist wörtlich mit 'Duft' zu übersetzen. Damit ist er ein äußert geeigneter Partner für die zweite Lagerung des Dalwhinnie; er ergänzt die deutlichen Heide-Honig-Noten des Malt.

Glenkinchie

Glenkinchie Distillers Edition

Das reine Bukett und das leicht nussige Aroma des Amontillado (der früheren Sherry produzierenden Region nördlich von Jerez) spiegeln und verstärken in der zweiten Reifeperiode die fesselnde Mischung aus Süßem und Trockenem, die Glenkinchie so beliebt als Aperitif macht.