Hilfe bei der Glasauswahl

«13456
  • Noodles
    Themenersteller
    User Noodles
    Dabei seit: 04.06.2017Beiträge: 75Flaschensammlung:HausbarBewertungen: 30
    , letzte Änderung 25. Februar 2018 um 11:33

    Hallo zusammen,


    der Titel sagt eigentlich schon alles. Im letzten Jahr hat sich eine kleine Auswahl an Gläsern hier angesammelt. Da es für mich den Anschein macht, das ich wohl längerfristig beim Whisky bleibe - *kurzer Blick ins Whiskyregal* - definitiv länger :biggrin: möchte ich einfach eine Sorte Whiskygläser nutzen - gerade wenn mal Besuch kommt oder ich ein kleines Tasting mit Freunden mache.


    Im Moment habe ich folgende:


    3x Glencairn - Noname Sieht ca so aus

    2x Slyrs Nosing Glas mit Aufdruck - Sieht ca so aus (Form)

    1x Nosing Stilglas von der WhiskyMesse Wuppertal - Sieht ca so aus


    Ich weiß das die Form viel zur Nase beiträgt. Daher möchte ich gern eure Empfehlungen und Erfahrungen für eine Glasform (gern auch konkrete Herstellerempfehlung). Ich komme mit allen drei gezeigten Formen gut klar - möchte es aber gern einheitlich :smile: Es kann auch gerne was ganz "verrücktes" sein. Die Inhaberin der Distille Fading Hill empfahl mit Craftbeer Nosing Gläser, das war auch interessant einen Whisky daraus zu tasten (vor Ort auf einer Messe).


    Die Gläser sollen Allrounder sein - heißt ich möchte damit jegliche Whisky (SingleMalt, Blend, Raucher, Sherry etc) verriechen können. Die Nase ist mir wichtig. Optimal wäre es auch, wenn es bei Rum eine gute Figur macht - da dies eine meiner anderen Schwächen ist.


    Optimal wäre eine Glasempfehlung mit Eichstrich - aber kein muss.



    Das Gute an Tee ist, du kannst ihn auf Arbeit trinken.

    Das Gute an Whisky ist, er schaut aus wie Tee.


    In diesem Sinne: "Slainte Mhath"

  • Dieter_W User Dieter_W Dabei seit: 28.11.2005Beiträge: 8,349Flaschensammlung:Bewertungen: 1
    , letzte Änderung 25. Februar 2018 um 11:48
    Optionen

       Also ich hab, sehr teure  , teure  und günstigere, probiert habe ich viele  .

     Momentan ist das mein  Lieblingsglas . Bei   einem Whiskytasting  am Wochenende war  das auch die 1. Wahl           Classic Malt


    Besser enthemd als ohne Hose  

    Challenge 4.1: Die früher waren besser httpwwwsmiliesuchedesmileyshaiehaie-smilies-0001gif

    Außerdem Forengeprüfter Living Bottle Panscher

  • Oktobull User Oktobull Dabei seit: 06.11.2012Beiträge: 6,017Bewertungen: 1
    Optionen

    Ich habe auch sehr lange rumprobiert und bin jetzt seit gut anderthalb Jahren bei den Classic Malt Gläsern hängen geblieben. 


    Andere benutze ich kaum noch. 

    Maggematiker

    Teilzeitabmahnanwalt

    Bottleflipper Regalentlaster

    Fakeuser

    menschliche Enttäuschung


  • SchottenDicht User SchottenDicht Dabei seit: 23.07.2015Beiträge: 1,369Flaschensammlung:Siehe BaseBewertungen: 0
    Optionen

    Ich nehme aktuell häufig des Horsts Glas. Es trinkt sich daraus einfach formidabel. Die Nase finde ich etwas schwerer zu verorten. Da gefällt mir das hier noch etwas besser:


    Aber ich bin wahrlich kein Experte. Eichstrich brauche ich nicht. Fassstärke rein, noch ein paar Tropfen Wasser dazu, alles supi.

    ♥ Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen ♥

    davorel gefällt das
  • Waschbär User Waschbär Dabei seit: 01.05.2014Beiträge: 22,980Bewertungen: 5
    Optionen

    Ich hab die verschiedensten Nosinggläser und wechsel auch hin und wieder. Gestern Abend z.B. Parliament aus dem Glencairn.


    In letzter Zeit greife ich aber meistens zum Schott Zwiesel Bar Special Whisky Nosing Glass (116457). Höhe 175 mm, Durchmesser 66 mm, Inhalt 218 ml. Da geht auch ein ordentlicher WSD rein.

    Die Battle läuft! Blind Guardian Battle XII Fremde Welten - fremde Völker *** Forengeprüfter Living Bottle Panscher *** / *** Gefallener Gladiator der Enthaltsamkeit 2016+2017 *** / *** Dreifache After-Chat-Party-Bus-Haltestelle *** / *** Blind Guardian Battle III+XI Silbermedaillengewinner *** / *** Blind Guardian Battle VI und XII Gastgeber *** / *** Blind Guardian Battle IX Tagessieger *** / *** Blind Guardian Battle XI geteilter Tagessieger *** / *** Erfahrener Ahnungsloser Genieser *** / *** scotchkauftrocken seit 26.12.2019 *** / Meine Probenliste

    Calceolarius gefällt das
  • ERZ-Whisky User ERZ-Whisky Dabei seit: 23.12.2015Beiträge: 582Bewertungen: 46
    Optionen

    @Noodles Hast du schon einmal ein Vergleichsriechen gemacht?

    Ich habe das Mal gemacht mit dem Spiegelau Snifter, dem Glencairn, und dem Whisky.de Glas. Das die Unterschiede so deutlich zu riechen waren hätte ich nicht gedacht. Der Spiegelau Snifter hat mir am besten gefallen und seitdem benutze ich dieses Glas immer (auch für Rum).

    Probier einfach aus mit welchem du am besten klar kommst. :wink:

    Aktuelle FT: keine


    Abgeschlossene FTs: 1|2|3

  • Noodles
    Themenersteller
    User Noodles
    Dabei seit: 04.06.2017Beiträge: 75Flaschensammlung:HausbarBewertungen: 30
    Optionen

    @ERZ-Whisky Ein direktes Vergleichsriechen hab ich noch nicht gemacht. Sollte ich vermutlich aber wohl mal tun. Gibts irgendeine Maltrichtung die sich dafür besonders eignet, oder ist das gleich? (also eher ein zurückhaltender, oder ein kräftiger ... rauchtiger ... sherrylastiger etc).


    Das Gute an Tee ist, du kannst ihn auf Arbeit trinken.

    Das Gute an Whisky ist, er schaut aus wie Tee.


    In diesem Sinne: "Slainte Mhath"

  • ThinLizzy User ThinLizzy Dabei seit: 15.11.2014Beiträge: 4,199Bewertungen: 0
    , letzte Änderung 25. Februar 2018 um 13:34
    Optionen

    @Noodles 

    Du hast da mit dem Glencairn und dem Classic-ähnlichen (das zweite) schon sehr gute Allrounder, von denen man am ehesten einige mehr haben sollte. Die Exoten eignen sich oft nur für wenige Malts besonders gut, so dass ein Einzelglas vollkommen genügt.


    Also teste, ob dir das Glencairn oder das Profi besser zusagt und stocke danach deinen Bestand auf.

    Detto gefällt das
  • ERZ-Whisky User ERZ-Whisky Dabei seit: 23.12.2015Beiträge: 582Bewertungen: 46
    Optionen

    @Noodles ich hatte dafür zwei ,,Standartmalts,, nen Glendronach 12 und nen Highland Park 12

    Etwas was man kennt aber trotzdem bisschen was zu bieten hat für die Nase.


    Aktuelle FT: keine


    Abgeschlossene FTs: 1|2|3

    Waschbär gefällt das
  • Gaspode User Gaspode Dabei seit: 08.02.2017Beiträge: 1,171Flaschensammlung:FlaschenpostBewertungen: 2
    Optionen

    @Noodles Wie schon oben geschrieben, sind die Unterschiede zwischen den Gläsern beachtlich. Ein Vergleich, z.B. mit deinem persönlichen „All-Day Dram“, bietet sich an.


    Ich nehme zumeist ein Classic Malt Glas (wie die oben bereits verlinkten), habe aber festgestellt, dass mir manche Whiskys aus einem Glas mit Lippe - ich habe ein Nosing Glas von Spiegelau - besser gefallen.


    Mehr und mehr bevorzuge ich aber auch ein großes Rotweinglas, besonders für ältere / intensivere Whiskys. Finde ich genial. Hierzu möchte ich Dir folgenden Thread ans Herz legen: 

    Whisky aus dem Rotweinglas und andere Experimente 

    JdH gefällt das
  • davorel User davorel Dabei seit: 22.01.2018Beiträge: 32Flaschensammlung:davorels SammlungBewertungen: 27
    Optionen

    @Noodles Rein geruchlich habe ich mit dem Nosingglas die mit Abstand besten Erfahrungen gemacht. Die Tulpenform sammelt die Aromen ganz hervorragend. Das gibt es auch mit Eichstrich.


    Ganz allgemein möchte ich aber auch eine Lanze für Horsts Glas brechen - das Aroma wird sehr gut eingefangen, und aus ihm trinkt es sich wirklich prima.

    Ich schütt' ein bisschen Whisky drauf, das desfiziert.

    Mike Krüger

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.