Die Whisky-Datenbank

Es befinden sich ständig mehr als geschätzte 3.000 unterschiedliche Whiskyflaschen auf dem Weltmarkt. Jedes Jahr erscheinen rund 1.000 neue Flaschen auf dem Markt. Mit dieser Datenbank erhalten Sie einen Überblick über alte und neue Abfüllungen und können sich daraus Ihre eigene Sammlung zusammenstellen.

Durch die große Anzahl von Community-Mitgliedern existiert für viele Flaschen eine Geschmacksbewertung und -beschreibung sowie Fotos. Auch auf unseren Brennereiseiten finden Sie tausende Fotos und Informationen zu jeder Brennerei.

Machen Sie mit!

Ihr Whisky.de-Team

P.S.:Durch das neue Update kamen viele weitere Verbesserungen dazu.


Neueste Bewertungen
TheGreatMothra
Nosing: Früchte Sherry Gewürze
Some sweet fruitiness, pear and light citrus. Sherry cask influence, but not overly in your face. Some light spiciness. Feels washed out, has this weird musty smell like plaster dust. It lacks the intensity I would normally expect from a sherry cask whisky.

Taste: Sherry Gewürze Orange
Medium sweet arrival, some spiciness a little fruitiness that leans towards orange. Well balanced sweetness throughout. Has a sort of almost metallic tang towards the finish

Finish: Malz
Short and more of a continuation of the palate flavours with more maltiness emerging.

Comment:
I got this as part of a tasting set, and in all honesty I'm glad I tried it that way. If I had to sum it up in one word it would be "meh". It seems somewhat subdued throughout and there's no real stand out character to it. It feels like it has been made to be as inoffensive as possible to the biggest audience. That isn't to say its terrible, it isn't, but for the asking price it really needs to be bringing more to the table than this.

Nase: dunkle Früchte gleichzeitig mit einer deutlichen Süße, erinnert im ersten Moment ein bisschen an Cognac. Süße Vanille überwiegt danach. Von den 57,1% merkt man nichts. Ein bisschen Apfel kommt im Aroma hinterher, einen Hauch Melone habe ich auch. Nach ein, zwei Minuten kommen noch mehr süße, fast überreife Früchte. Birne, die schon weich ist

Geschmack: Erst süß, dann direkt Pfeffer hinterher, dann wieder ganz süß, dann wieder Pfeffer. Ganz schöner Antritt, könnte am Alkohol liegen (den man aber immernoch nicht schmeckt!), aber trotzdem sehr süß, viel Frucht, das kann man garnicht alles auseinander pflücken.

Mit einem kleinen Schluck Wasser treten Zitrusnoten in den Vordergrund, dahinter Blumen auf einer weiten Wiese im Frühling. Im Geschmack dann jedoch dünn und mit einer leicht stechenden Alkoholnote

Im Abgang weiche Eiche, Zartbitterschokolade von der noch ne ganze Weile was übrig bleibt, mit etwas Fantasie auch noch ein bisschen Frucht.

Fazit: toller Whisky, aber auf jeden Fall ohne Wasser genießen!
Jacob
Aroma: Rauchig leichte süße

Geschmack:

Abgang: Alkohol deutlich spürbar/schmeckbar noch sehr jung

Kommentar: freue mich schon auf die älteren Abfüllungen dieser jungen Brennerei
Der Whisky ist lecker und für den Preis Inordnung
Aroma: Frisches Leder mit einem Hauch von Rauch. Grasig mit süßer Vanille.

Geschmack: Exotische, süße Früchte mit etwas Mandarinen. Dann würziger mit Pfeffer.

Abgang: Lang mit Schokolade.