Auchentoshan Three Wood

  • francescozappa
    Themenersteller
    User francescozappa
    Dabei seit: 16.01.2015Beiträge: 169Flaschensammlung:francescozappas SammlungBewertungen: 19
    Hallo Freunde des guten Geschmacks,

    mein Auchentoshan Three Wood ist leider auch bald leer und deshalb wollte ich ihn für Euch noch testen. Also viel Spaß beim Lesen!

    francescozappa


    Auchentoshan Three Wood

    Herkunft: Schottland, Lowlands, Old Kilpatrick (gälisch: Cille Phàdraig)
    Typ: Single Malt, 43%, dreifachfach destilliert, kühlgefiltert, mit Farbstoff
    Alter: keine Altersangabe, Originalabfüllung

    Wasser: Quellen in den Kilpatrick Hills
    Fasstyp: Ex-Bourbonfässer (10 Jahre), Nachreifung in Oloroso Sherryfässern (2 Jahre), Schlussreifung in Pedro Ximenez Sherryfässern (6 Monate)

    Beschreibung: Auchentoshan wurde bereits 1800 unter dem Namen Duntocher und 1823 in Auchentoshan umbenannt. In dieser Zeit gab es einen Bankrott und mehrer Wechsel der Eigentümer. Das besondere an dieser Brennerei ist, dass hier dreifach destilliert wird. Aushentoshan benutzt leicht getorfte "Optic Barley" Gerste. Das Produktionsvolumen pro Jahr beträgt 1.650.000 l.

    Farbe: rötlicher Bernstein bis Bronze

    Aroma: angenehmer Duft dunkelroter Beeren und süßer Rosinen, Orangenschale und eine sanfte Eiche spürbar, keine Alkoholnote oder Rauch spürbar

    Geschmack: leichte angenehme Würze getragen von einem schönen Fruchtbouquet, leichte Nußnote mit Zimt

    Abgang: wunderbar mild, lang, der Geschmack vebleibt lange am Gaumen, nicht scharf

    Gesamteindruck: Ich bin bereits schon vor 2 Jahren zum Three Wood gekommen. Ich habe ihn meinem Vater geschenkt, wollte ihn aber auch mal probieren. Als ich ihn nach einem Monat wieder gesehen habe, war die Flasche leer. In meiner zweiten Flasche ist jetzt nur noch wenig drin, deshalb wollte ich ihn für Euch noch testen. Für mich ist der Auchentoshan Three Wood einer meiner besten Single Malts. Er ist so gut, dass er in jede Sammlung gehört. Ich habe mir auch den Balvenie Double Wood gekauft, weil er hier in den Foren so extrem positiv beschrieben wird. Aus meiner Sicht ist der Auchentoshan Three Wood weit überlegen.

    Anmerkung:

    Oloroso: Palomino und Pedro Ximenes Traube, entsteht ohne Florschicht (Hefe) unter oxidativem Einfluss im Faß, dunkel, kräftig, trocken, bernstein- bis mahagonifarben mit einem duftigen Nussaroma, Alkoholgehalt beträgt zwischen 17 bis 20 %

    Pedro Ximénez: Weißweintraube Pedro Ximénes, meistens ein recht üppiger süßer Sherry mit etwa 17 % Alkohol und einem stark rosinenartigen Aroma
    thejester1 gefällt das
  • Kitschi User Kitschi Dabei seit: 07.02.2012Beiträge: 250Flaschensammlung:Kitschis SammlungBewertungen: 2
    Optionen
    Tasting Notes sollen im "Now Drinking" Thread gepostet werden, sonst geht das Forum über mit Threads wo nur ein Beitrag steht:wink:
    [URL="http://www.flickr.com/photos/52025336@N08/"]Meine Flickr-Gallery[/URL];)
  • Cicero User Cicero Dabei seit: 10.07.2011Beiträge: 6,282Bewertungen: 132
    Optionen
    "Kitschi" schrieb:
    Tasting Notes sollen im "Now Drinking" Thread gepostet werden, sonst geht das Forum über mit Threads wo nur ein Beitrag steht:wink:


    Sehe ich auch so!

    Oder man startet einen "Thementhread", der sich auf eine bestimmte Brennerei, Region, Abfüller, Geschmacksprofil etc. spezialisiert, sodass mehrere Leute sich daran beteiligen können.

    Für jede Abfüllung nun einen eigenen Thread zu eröffnen, halte ich persönlich für wenig ergiebig und nicht zielführend

    aber auch das ist nur meine persönliche Meinung
  • Gloin User Gloin Dabei seit: 04.01.2012Beiträge: 5,814Bewertungen: 20
    Optionen
    Ich schließe mich der persönlichen Meinung von Cicero an.
  • Christopher User Christopher Dabei seit: 02.11.2010Beiträge: 2,959Bewertungen: 143
    Optionen
    Oder bemüht mal die Suchfunktion und schreibt in einen vorhanden Thread.
    Z.b. hier "Auchentoshan Three Wood" oder hier "Auchentoshan Three Wood".
    Das Leben ist zu kurz für schlechten Alkohol.
  • Huibuh User Huibuh Dabei seit: 12.11.2011Beiträge: 1,368Flaschensammlung:Alchemistic ArtistryBewertungen: 42
    Optionen
    "francescozappa" schrieb:
    ... Auchentoshan wurde bereits 1800 unter dem Namen Duntocher und 1823 in Auchentoshan umbenannt. ...


    Da weißt Du mehr, als die gesamten Fachleute und das rätseln um das Entstehungsjahr von Auchentoshan ist endlich beendet :biggrin:.

    "Part of the fun of discovering whiskies is to see how malts from different distilleries perform to age and type of cask. Happy discovering." (Jim Murray)

    Verkostungsnotizen (eine Auswahl):

    The Dalmore 12
    The Dalmore 15

    The Dalmore 25
    Bowmore Springtide

  • maltaholic User maltaholic Dabei seit: 29.07.2014Beiträge: 22,010Flaschensammlung:maltaholics KellergeisterBewertungen: 574
    Optionen
    Man könnte den Thread auch hernehmen, um generell mal was über den Three Wood zu schreiben. Für mich ist das einer, der eigentlich immer geht, vor allem bei Neueinsteigern und Frauen. Auch wenn Jim Murray nicht viel Gutes zu sagen hat, für mich ist er rund, fruchtig, süffig. Ein Whisky mit einem ausgezeichneten PLV ...:cool:
    “Whisky, like a beautiful woman, demands appreciation. First you gaze, then it's time to drink.” ― Haruki Murakami
    thejester1 gefällt das
  • francescozappa
    Themenersteller
    User francescozappa
    Dabei seit: 16.01.2015Beiträge: 169Flaschensammlung:francescozappas SammlungBewertungen: 19
    Optionen
    "Huibuh" schrieb:
    "francescozappa" schrieb:
    ... Auchentoshan wurde bereits 1800 unter dem Namen Duntocher und 1823 in Auchentoshan umbenannt. ...


    Da weißt Du mehr, als die gesamten Fachleute und das rätseln um das Entstehungsjahr von Auchentoshan ist endlich beendet :biggrin:.


    Die Fachleute bei Wikipedia reichen mir.
    .
    thejester1 gefällt das
  • Huibuh User Huibuh Dabei seit: 12.11.2011Beiträge: 1,368Flaschensammlung:Alchemistic ArtistryBewertungen: 42
    Optionen
    "francescozappa" schrieb:
    "Huibuh" schrieb:
    "francescozappa" schrieb:
    ... Auchentoshan wurde bereits 1800 unter dem Namen Duntocher und 1823 in Auchentoshan umbenannt. ...


    Da weißt Du mehr, als die gesamten Fachleute und das rätseln um das Entstehungsjahr von Auchentoshan ist endlich beendet :biggrin:.


    Die Fachleute bei Wikipedia reichen mir.
    .


    Ansonsten hatte ich aber viel Freude, Deinen kleinen Bericht zu lesen! Wollte nur dezent darauf hinweisen, daß das Gründungsdatum nicht exakt bekannt ist und auch nur auf Vermutungen beruhen kann, da frühe Archive 1941 bei einem Angriff der Luftwaffe zerstört wurden. Die Duntocher Destillerie könnte synonym mit der Auchentoshan Destillerie sein und war erstmalig 1817 in Betrieb. Übrigens wurde zu Beginn zweifach destilliert (Alfred Barnard berichtet von zwei Brennblasen) und niemand weiß (vielleicht bis auf Wikipedia :wink:), seit wann bei Auchentoshan dreifach destilliert wird. Ein weiteres Mysterium dieser Lowland-Destillerie.

    "Part of the fun of discovering whiskies is to see how malts from different distilleries perform to age and type of cask. Happy discovering." (Jim Murray)

    Verkostungsnotizen (eine Auswahl):

    The Dalmore 12
    The Dalmore 15

    The Dalmore 25
    Bowmore Springtide

  • bennythemonster User bennythemonster Dabei seit: 22.07.2011Beiträge: 164Bewertungen: 40
    Optionen
    Tastingnotes und mehr über das Wasser des Lebens - www.notesofmalt.de
    thejester1 gefällt das
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.