Glen Elgin

Die Destillerie Glen Elgin in den grünen Tälern der Speyside, 10 Meilen östlich von Inverness, wurde 1898 am Ende des Whiskybooms gegründet.

Informationen über die Brennerei
100 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.277144 57.599485
Geöffnet
Diageo
3 x 7.000 l
Gedrungen
3 x 8.000 l
Gedrungen
6 x 40.000 l
8 t
1898
1.870.000 l
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 105 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Vanille:
Eiche:
Karamell:
Gewürze:
Nüsse:
Honig:
Sherry:
Kräuter:
Zitrus:
Ingwer:
Öl:
Orange:
Getrocknete Früchte:
Herb:
Mandeln:
Kirsche:
Dunkle Schokolade:
Gras:
Malz:
Tropische Früchte:
Anis:
Banane:
Schokolade:
Ananas:
Birne:
Rosine:
Rauch:
Alkohol:
Pfeffer:
Floral:
Apfel:
Grüner Apfel:
Minze:
Zimt:
Feige:
Weizen:
Dattel:
Limette:
Gerste:
Pflaume:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Honig:
Nüsse:
Herb:
Vanille:
Schokolade:
Eiche:
Öl:
Dunkle Schokolade:
Zitrus:
Kräuter:
Zimt:
Malz:
Grapefruit:
Chili:
Orange:
Pfeffer:
Birne:
Rauch:
Heide:
Ingwer:
Sherry:
Melone:
Nelke:
Kiwi:
Tropische Früchte:
Mandeln:
Pflaume:
Alkohol:
Apfel:
Kaffee:
Karamell:
Beeren:
Minze:
Gras:
Banane:
Abgang
Gewürze:
Nüsse:
Öl:
Süße:
Malz:
Früchte:
Eiche:
Herb:
Kaffee:
Apfel:
Anis:
Honig:
Vanille:
Zitrus:
Karamell:
Rauch:
Sherry:
Schokolade:
Maritime Noten:
Kräuter:
Zimt:
Birne:
Ingwer:
Limette:
Brombeere:
Pfeffer:
Dunkle Schokolade:
Heide:
Rosine:
Orange:
Banane:
Salz:
Zitrone:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Whiskygenießer können aus einer Reihe von offiziellen und unabhängigen Abfüllungen aus der schottischen Speyside Brennerei Glen Elgin wählen. Das Sortiment an offiziellen Abfüllungen bestand aus einem 12-jährigen, einem 16-jährigen, einem 20-jährigen sowie einem 32-jährigen, von denen heute nur noch der 12-jährige übrig ist. Der 12-jährige Malt wurde ursprünglich als Teil der Flora & Fauna Reihe von Diageo veröffentlicht, dann aber 2002 neu in die Hidden Malt Reihe aufgenommen. Es gab über die Jahre eine Reihe unabhängiger Abfüllungen von Glen Elgin, darunter von Signatory Vintage, Adelphi und Gordon & MacPhail. Der Malt von Glen Elgin ist auch ein wichtiger Bestandteil des Blended Whisky White Horse. 

Die Produktion

In den sanften Hügeln der Speyside gelegen, ist Glen Elgin mit einer Produktionskapazität von 1,8 Millionen Litern reinen Alkohols pro Jahr eine relativ kleine Brennerei. Das Wasser für die Produktion stammt aus den Quellen des Millbuies Loch südöstlich der Brennerei. 

Innenhof von Glen Elgin

 

Die Pot Stills

Glen Elgin hat drei Wash Stills mit jeweils 7.000 Litern Kapazität sowie drei Spirit Stills mit je 8.000 Litern Kapazität. Der Aufbau der Wash Stills und Spirit Stills ist einmalig und Teil der Identität der Brennerei. Alle sechs haben eine unübliche "kleine, aber hohe" Form, wobei die Spirit Stills einen flacheren Bauch als die Wash Stills haben. Die Lyne Arms weisen eine leichte Neigung auf, bevor sie nach draußen in die Worm Tubs führen. Das Verhältnis von Washback- zu Brennblasengröße bei Glen Elgin ist außerdem eines der größten in ganz Schottland. So weisen die sechs Washbacks aus Lärchenholz eine Kapazität von je 40.600 Litern auf, während die Wash Stills nur 7.000 Liter fassen. Glen Elgin ist eine der wenigen verbliebenen Brennereien, die noch kupferne Kondensierungsspulen (Worm Tubs) statt normaler Kondensatoren zur Abkühlung des Alkoholdampfes benutzen.

Brennblasen von Glen Elgin

Das Mälzen

Mit ihren 36 Malzbehältern hat die Brennerei Kapazität zur Lagerung von 400 Tonnen gemälzter Gerste. Bis 1960 stellte die Brennerei Malz auf eigenen Malzböden her. Heutzutage stammt das Malz aus einer von Diageos Großmälzereien.

Das Lager

Auf dem Brennereigelände von Glen Elgin befinden sich ein paar "Dunnage"-Lagerhäuser, in denen hauptsächlich Fässer aus früherer Produktion lagern. 

Glen Elgin Cask

Die Geschichte

Glen Elgin stellt einen Wendepunkt in der Geschichte des Single Malts dar. Gegründet 1898, war sie die letzte Brennerei, die in den Boomjahren der schottischen Whiskyproduktion gebaut wurde. Nach dem Bau prophezeite der Architekt, Charles Doig, dass danach 50 Jahre lang keine neue Brennerei mehr in der Speyside gebaut würde. Seine Vorhersage war beeindruckend akkurat, denn mit Tormore wurde erst 1958 die nächste Brennerei errichtet. 

In den ersten Jahren der Produktion wurde Glen Elgin immer wieder stillgelegt und wiedereröffnet. Obwohl die Brennerei 1898 gegründet wurde, begann die Produktion erst zwei Jahre später. Lediglich fünf Monate nach Produktionsbeginn musste die Brennerei schon wieder schließen und wurde 1901 unter massiven Verlusten versteigert. Während der folgenden Jahrzehnte wechselte die Brennerei noch mehrmals den Besitzer, wobei die Produktion zwischen den Übernahmen immer wieder still stand. 

Die Dinge begannen sich für Glen Elgin im Jahr 1936 zu ändern, als die Brennerei von Scottish Malt Distillers, einer Tochter von DCL, gekauft wurde. Nach einigen Jahren im Besitz von DCL ging die Lizenz an Whisky Horse Distillers über, in deren Blended Malt Whisky von Glen Elgin fortan benutzt wurde. 

Die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts brachte einige Veränderungen, sowohl was die Produktion als auch die Instandhaltung betraf. Bis in die 50er Jahre wurde die Brennerei komplett mit Paraffin betrieben und erleuchtet - nicht gerade die sicherste Wahl für eine Einrichtung, die Millionen Liter reinen Alkohol pro Jahr produziert. 1964 wurde die von Charles Doig entworfene ursprüngliche Brennerei abgerissen und eine neue Anlage wurde errichtet, mit der die Kapazität verdreifacht werden konnte. Die Zahl der Brennblasen wurde von zwei auf sechs erhöht, womit die heutige Produktionskapazität erreicht war. Trotz dieser umfangreichen Umbaumaßnahmen hat Glen Elgin nach wie vor den Flair einer kleinen, traditionellen Brennerei. Die Brennerei verzichtete auf eine Reihe moderner Innovationen und der Brennprozess beinhaltet noch jede Menge Handarbeit. Heute gehört Glen Elgin zu Diageo, bleibt jedoch seinen Wurzeln treu und zeigt noch immer stolz das White Horse Logo auf dem Label. 

Das Besucherzentrum

Leider ist Glen Elgin nicht für Besucher geöffnet. 

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Glen Elgin Distillery
Longmorn
Elgin
Moray
IV30 8SL
Tel: +44(0)1343-862100

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.