Mannochmore 25 Jahre - 1990

Seltene, zumeist alte Flaschen werden bei Diageo in den Special Releases abgefüllt. Jede Edition ergibt meist nur einige tausend oder hundert Flaschen.
Fassstärke und die ungewöhlichen verwendeten Fassarten machen den raren Malt zu etwas ganz Besonderem.

Seltene, zumeist alte Flaschen werden bei Diageo in den Special Releases abgefüllt. Jede Edition ergibt meist nur einige tausend oder hundert Flaschen.
Fassstärke und die ungewöhlichen verwendeten Fassarten machen den raren Malt zu etwas ganz Besonderem.

Details zur Flasche Ändern
15865
Mannochmore
Schottland, Speyside
Single Malt Whisky
25 Jahre
1990
53.4%
0.7 l
Originalabfüller
First Fill Ex-Bourbon, frische american Oak Casks and new Ex-Bodega-casks
3954 Flaschen
Kühlfiltrierung - Mit Farbstoff - Mit
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 2 Beschreibungen
i
Aroma
Apfel:
Früchte:
Gewürze:
Zitrus:
Orange:
Pfeffer:
Ingwer:
Muskat:
Geschmack
Süße:
Karamell:
Öl:
Chili:
Eiche:
Gewürze:
Nüsse:
Maritime Noten:
Herb:
Salz:
Kaffee:
Kuchen:
Abgang
Süße:
Zitrus:
Gewürze:
Chili:
Orange:

Tasting Video

Video
<b>2-Klicks für mehr Datenschutz:</b> <br> Erst wenn Sie auf den Play-Button klicken, wird das Video aktiv und von YouTube geladen. <br> Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an YouTube übermittelt werden.<br> Mit dem Klick willigen Sie der Übertragung und <a href="https://www.whisky.de/whisky/kontakt/impressum/datenschutz.html" target="_blank">unseren Datenschutzhinweisen</a> ein.<br> Bitte beachten Sie auch die <a href="https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de" target="_blank">Datenschutzhinweise von YouTube.com</a>.

Bewertung dieser Flasche

1
Beschreibungen 2

Qualitätsvergleich aller Flaschen
i

Anzahl Flaschen
Bewertung

Erstellen Sie eine Geschmacksbewertung zu dieser Flasche:

Alle Geschmacksbewertungen

Sortierung:
Aroma: Mild, tief und fruchtig. Apfel, Orange und würzig-erdige Aromen, im Hintergrund etwas Stechginster.

Geschmack: Süß, weich und gleichzeitig scharf. Toffee, Milchkaffee und Orangenschale mit floralen Noten. Leicht bitter mit Eiche und angebranntem Gebäck.

Abgang: Bittersüß und kräftig mit Trockenfrüchten, Stechginster und Eukalyptus.
05.04.2017
Aroma: nach 'ner ganzen Weile in 'ner halbvollen Probenflasche duften mir erstmal frische Champignons entgegen, wenn die verflogen sind, bekomme ich frischen Obstsalat mit roten Weintrauben, reifem Apfel, Mandarinen... dazu samtige Würzigkeit mit Muskat und etwas weißem Pfeffer und Ingwer, ein bisschen Pappe, alte Zeitung, ein Hauch Walnuss (Wasser hilft)

Geschmack: warm und süß und "dicht", den muss ich erstmal lutschen, "auflösen" - Kandis, Malzbonbon, dann Toffee, Milchkaffee, Salzstange ohne Salz, dann herber, bitterer, aber nicht unangenehm, Kaffee, angebranntes Brötchen

Abgang: lang, ziemlich scharf, heiß, trocken, dann nochmal süßer Milchkaffee, ein Hauch Orangenmarmelade, etwas bitter

Kommentar: Jep. Lecker Zeuchs, ziemlich eigenwillig, feine Nase, vielschichtiges Lutschbonbon, heißer Abgang. Nicht meine Preisklasse, aber wenn 300€ Flaschenbudget drin wäre, wäre der 'ne Kaufidee.