[Beendet] Adventsaktion: 5x 10cl - "Gewürzregal, Süssigkeiten und Weihnachtsaromen"

12346»
  • ERZ-Whisky User ERZ-Whisky Dabei seit: 23.12.2015Beiträge: 588Bewertungen: 46
    Optionen

    Etwas verspätet wegen ner leichten Erkältung hier noch mein Eindruck zur leckeren dritten Kerze.


    In der Nase zuerst fruchtig (Äpfel und Orange) mit Keksteig, später eher würzig mit Trockenfrüchten.

    Im Mund Karamellbonbons, wieder Kekse, etwas leicht saures.

    Das Saure zieht sich bis in den Abgang, hier kommen noch Eiche, Karamell und eine Würzigkeit dazu.

    Aktuelle FT: keine


    Abgeschlossene FTs: 1|2|3

    dramsmile gefällt das
  • JdH User JdH Dabei seit: 09.12.2016Beiträge: 2,322Bewertungen: 9
    Optionen

    Den 4. Advent hatte ich bereits am 4. Advent im Glas. Initial hatter mir sehr gut gefallen, jedoch war mir der Alkoholgehalt rasch zu viel und irgendwie konnte ich keine gescheite Verdünnung finden - vielleicht beim nächsten Versuch?


    Heute dann der Dram zu Weihnachten. Toller Geruch. Im Geschmack dann ordentlich Gewürze. Leider sehr scharf. Daher verdünnt. Dann zwar angenehmer, mir vom Profil her doch immer noch zu scharf. Immerhin kommt hinten raus ordentlich Eiche. Also noch ein bissl Wasser - jetzt ist er leider ziemlich belanglos geworden und vor allem Bitter. Schade.


    Da muss er sich deutlich dem Glenfarclas 1988 Christmas Edition mit 46% geschlagen geben. Den fand ich im Anschluss nämlich richtig gelungen. Angenehm leicht fruchtige Nase und im Mund eine nette (überhaupt nicht Scharfe) Gewürzmischung mit Holz und Süßholz. Vielleicht auch etwas Harzig? Auf jeden Fall sehr lecker.


    Den 4. Advent und den Weihnachtsmalt werde ich demnächst nochmal mit anderem Glas und Wasserdosierung probieren - mal sehen wie diese mir dann gefallen.

    Danke auf jeden Fall @dramsmile für die Tolle Auswahl. Bis auf den Spice Tree hatte kannte ich die alle auch noch nicht.

  • dramsmile
    Themenersteller
    User dramsmile
    Dabei seit: 12.11.2016Beiträge: 213Bewertungen: 1
    Optionen

    Zu den Hl. 3 Königen nun noch meine Eindrücke zur 4. Kerze und dem Weihnachtsdram:


    4. Kerze

    Redbreast 12 CS - Batch 1/18

    Nase: Karamel & Apfelkuchen, dann Rote Früchte/Sherry - auch Nüsse und Gewürze (Zimt & Nelke)

    Gaumen: Ölig, wieder Karamel und Zimt, holzige Würze dann Trockenfrüchte und zunehmende Pfefferwürze

    Abgang: Gute Länge - Pfeffer bleibt aber auch schokoladige Noten


    Weihnachtsdram


    Glendronach 1994 Cask 125    

    Nase: Malz & Vanille, Zitrus und auch Banane

    Gaumen: Süss und würzig (weißer Pfeffer), Orange und Rosinen, dann Eichenwürze, Schokolade und Leder

    Abgang:  Lang - Orange Schokolade und Eichenwürze


    Vielen Dank an Alle für die Teilnahme und Schilderung Eurer Eindrücke!


    Alles Gute für 2020 und viele Grüße

    dramsmile

    JdH gefällt das
  • Issie User Issie Dabei seit: 13.04.2018Beiträge: 1,361Bewertungen: 0
    Optionen

    Ich grab den Thread hier nochmal aus...


    4 Kerzen:

    Den 12er in Trinkstärke mag ich ziemlich gerne. Ich würde fast behaupten, dass der bisher mein lieblings Ire ist, aber ich trinke auch sehr selten Whiskey aus Irland. Ich bin gespannt...

    Hab gerade gemerkt, dass ich zum "normalen" 12er nich keine Notes geschrieben habe. Kann daher jetzt nicht Vergleichen. Das muss ich bei Gelegenheit mal nachholen.


    Nase:

    Honig, Getreide, süßes Gebäck, etwas Erde, Nüsse, Gewürze (vorallem Zimt und Muskatnuss, aber noch weitere), Pfirsich, Apfel, Melone, im Hintergrund auch noch ein paar Kräuter/Gräser, Karamell, Milchschokolade


    Mund:

    Honig, Getreide, Melone, Apfel, Pfirsich, Grapefruit, Zartbitterschokolade, Pfeffer

    Richtig smooth zu trinken


    Fazit:

    Der beste Ire den ich bisher getrunken habe. Der stand schon länger auf meiner "muss ich mal probieren Liste".  Es könnte passieren, dass so eine Flasche eines anderen Batches mal in meine Bar wandert :mrgreen:

  • Issie User Issie Dabei seit: 13.04.2018Beiträge: 1,361Bewertungen: 0
    Optionen

    Und einer steht noch aus: Der Tannenbaum mit den 5 Kugeln

    Dennhabe ich laut Base schon mal probiert, aber aus irgend einem Grund keine Notes geschrieben.


    Nase:

    Tannennadeln, Harz, Erde, sehr dunkler Honig, Leder, Trockenfrüchte, etwas staubig, nach etwas Zeit Brombeeren und Erdbeeren, ganz leichte Anklänge von Schwefel (Streichhölzer), Gewürze ua. Muskatnuss, Holz, n bisschen was grünes rieche ich auch noch... irgenwelche Gräser


    Mund:

    Honig, Brombeeren, Erdbeeren, Gräser, Holz, Limette, Zitrone, Kaffee, etwas Pfeffer


    Fazit:

    Ein Brett wie alle anderen Glendronach SCs die ich bisher getrunken habe. Geniales Ding. Sehr lecker.


    Vielen Dank nochmal an @dramsmile für die klasse Auswahl und Durchführung dieser Aktion. Ich fand es echt schade, dass es letztes Jahr so wenige Interessenten dafür gab. Falls es dir Aktion dieses Jahr wieder geben sollte bin ich wieder mit dabei

Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.