Linkwood

Die Linkwood Brennerei befindet sich etwas außerhalb der Stadt Elgin in der schottischen Speyside. Gegründet wurde sie 1821 von Peter Brown.

Informationen über die Brennerei
185 Flaschen
Schottland, Speyside
-3.286931 57.635771
Geöffnet
Diageo
3 x 15.000 l
Gedrungen
3 x 17.000 l
Gedrungen
5 x 60.000 l
6 x 30.000 l
12 t
1821
3.500.000 l
Durchschnittliche Geschmacksbewertungen Geschmacksbewertungen
Berechnet aus 165 Beschreibungen
i
Aroma
Süße:
Früchte:
Vanille:
Gewürze:
Kräuter:
Malz:
Sherry:
Zitrus:
Nüsse:
Eiche:
Karamell:
Apfel:
Rauch:
Öl:
Orange:
Schokolade:
Honig:
Birne:
Floral:
Zimt:
Heu:
Beeren:
Pflaume:
Zitrone:
Brombeere:
Grüner Apfel:
Zitronenschale:
Mandeln:
Ananas:
Tropische Früchte:
Alkohol:
Herb:
Minze:
Grapefruit:
Pfirsich:
Heide:
Rosine:
Trauben:
Kuchen:
Kirsche:
Limette:
Melone:
Dunkle Schokolade:
Banane:
Getrocknete Früchte:
Kiwi:
Nelke:
Feige:
Ingwer:
Weizen:
Tabak:
Gerste:
Geschmack
Süße:
Gewürze:
Früchte:
Nüsse:
Schokolade:
Eiche:
Öl:
Sherry:
Rauch:
Pfeffer:
Malz:
Karamell:
Zitrus:
Vanille:
Banane:
Honig:
Zimt:
Herb:
Alkohol:
Apfel:
Dunkle Schokolade:
Zitrone:
Rosine:
Pflaume:
Gerste:
Weizen:
Chili:
Anis:
Kräuter:
Beeren:
Zitronenschale:
Haselnüsse:
Mandeln:
Trauben:
Orange:
Heide:
Getrocknete Früchte:
Grüner Apfel:
Limette:
Salz:
Medizinischer Rauch:
Floral:
Pfirsich:
Maritime Noten:
Melone:
Kuchen:
Brombeere:
Tropische Früchte:
Kaffee:
Leder:
Tabak:
Ingwer:
Birne:
Kirsche:
Grapefruit:
Feige:
Abgang
Gewürze:
Eiche:
Süße:
Früchte:
Herb:
Sherry:
Malz:
Pfeffer:
Schokolade:
Rauch:
Öl:
Kaffee:
Nüsse:
Zitrus:
Dunkle Schokolade:
Muskat:
Nelke:
Tabak:
Orange:
Trauben:
Kräuter:
Karamell:
Beeren:
Maritime Noten:
Chili:
Alkohol:
Zimt:
Pfirsich:
Grüner Apfel:
Apfel:
Salz:
Vanille:
Minze:
Seetang:
Brombeere:
Feige:
Grapefruit:
Birne:
Medizinischer Rauch:
Heide:
Rosine:
Gras:
Getrocknete Früchte:
Beschreibung der Brennerei

Der Whisky

Offizielle Abfüllungen der Brennerei sind sehr selten und vor allem auf Diageos Flora und Fauna Serie, sowie auf United Distiller's Rare Malts beschränkt. Es gibt auch eine Reihe von unabhängigen Abfüllungen der Destillerie, vor allem von Gordon & MacPhail, Duncan Taylor und Douglas Laing.

Die Mehrheit des produzierten Malts, wird in Diageos eigene Blends wie Johnnie Walker und White Horse gemischt. Außerdem verkauft die Brennerei eine Menge Whisky an andere Blender.

Firmenschild von Linkwood

Die Produktion

Linkwood bezieht das in seiner Produktion verwendete Wasser aus dem Milbules Spring, der entlang der Brennerei fließt. Die Produktionskapazität der Brennerei liegt bei beeindruckenden 3,5 Millionen Litern pro Jahr. Die Brennerei wurde sehr oft renoviert und saniert. Im Jahr 1971 wurde ein zweites Still Haus gebaut, das sechs große Washbacks beherbergt. Im alten Gebäude gab es hingegen nur fünf kleine Washbacks.

Brennhaus von Linkwood

 

Die Brennblasen

Die Linkwood-Brennerei besitzt drei Wash- und drei Spirit Stills. Die Wash Stills haben jeweils eine Kapazität von 15.000 Litern, während die Spirit Stills jeweils eine Kapazität von 17.000 Litern haben. Sowohl die Wash- als auch die Spirit Stills haben eine Birnenform, mit großen, sphärischen Deckeln und hohen konischen Hälsen. Die Deckel der Spirit Stills sind kugelförmiger und breiter als die der Wash Stills, sodass ein leicht anderer Destillationsfluss entsteht. Die Brennerei ist eine der wenigen in Schottland, die zwei Still Häuser besitzt. Heute wird nur noch ein Gebäude benutzt, da das ursprüngliche Haus 1996 stillgelegt wurde. 1971 wurde das zweite Haus hinzugefügt, um die maximale Produktionskapazität der Brennerei zu erhöhen. Gerüchten zufolge, soll das zweite Still Haus wieder in Betrieb sein.

Wash- und Spirit Still mit Kondensatoren

Die Mälzerei

Ursprünglich verwendete die Brennerei ihren eigenen Malzboden, aber mittlerweile kauft sie ihr Malz bei einer von Diageos industriellen Bezugsquellen in der Speyside. Linkwood verwendet eine Mischung aus rauchigem und nicht-rauchigem Malz. Wie es für die Destillation kombiniert wird, hängt vom gewünschten Endergebnis ab.

Mash Tun von Linkwood

Die Lagerhäuser

Linkwood hat vor Ort eine Reihe von Lagerhäusern, wobei beide Varianten "dunnage" und "racked" vertreten sind. Linkwood reift in einer Kombination aus amerikanischen Eichen- und spanischen Sherryfässern. Diese werden von verschiedenen Destillerien und Winzern, mit denen die Brennerei eine gute Beziehung pflegt, aus Amerika und Spanien importiert.

Linkwood Cask

Die Geschichte

Peter Brown gründete die Brennerei im Jahr 1821. Zu Beginn hatte die Anlage nur zwei Stills und das Brennen von Whisky war noch nicht legal. Die Brennerei eröffnete offiziell im Jahre 1825, nachdem die Whisky-Destillation legalisiert wurde. Browns ursprüngliche Brennerei arbeitete nur mit einer Wash- und einer Spirit-Still. Er leitete die Brennerei über fünfzig Jahre, bis er im Jahr 1868 verstarb. Browns Sohn William erbte die Brennerei und ließ die ursprüngliche Destillerie abreißen, um Platz für die aktuelle zu machen.

Das Besucherzentrum

Linkwood ist ein Industriekomplex ist und hat kein Besucherzentrum. 

Besucherinformationen

Brennereiadresse:

Linkwood Distillery
Linkwood Road
Elgin
Moray
IV30 8RD

 

Erfahrungen und Tipps

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen feinen Geistern. Schreiben Sie über Besuche bei dieser Brennerei, Touren, die Anreise oder Ihre persönliche Meinung.

Maximal 2000 Zeichen erlaubt, überschüssige Zeichen werden nicht mitgespeichert!
Bisher sind keine Kommentare zu dieser Brennerei abgegeben worden.